Ausschuss

Soziales

Der Ausschuss Soziales ist das offizielle Gremium der Deutschen Diabetes-Gesellschaft, welches sich mit sozialen, sozial-rechtlichen und sozialmedizinischen Aspekten im Zusammenhang mit Diabetes befasst.

Insbesondere behandelt der Ausschuss die folgenden Schwerpunkte:

  • Fahreignung und Führerschein
  • Arbeitsmedizin
  • Schwerbehinderung und Nachteilsausgleiche 
  • Berufsempfehlungen Diabetes/ Tauglichkeitsvorschriften
  • Integration von Kindern mit Diabetes in Kindergarten und Schule 
  • Diabetes und Rehabilitation 

Ziele und Aufgaben

  • Abbau ungerechtfertigter Diskriminierung von Menschen mit Diabetes in allen Lebensbereichen
  • Verbreitung aktuellen evidenzbasierten Erkenntnisstands zu Risiken für Menschen mit Diabetes im Alltag
  • Darlegung öffentlich diskriminierenden Denkens und Handelns im Umgang mit Menschen mit Diabetes, speziell in den Bereichen Arbeitsmedizin und Teilnahme am Verkehr
  • Korrektur des medial oft projizierten Bildes von Menschen mit Diabetes als „Gefährder“
  • Durchsetzen individueller Prüfung der Einsatzfähigkeit Berufstätiger/Auszubildender für eine bestimmte Tätigkeit
  • Erstellung von Leitlinien zum Thema Diabetes & Soziales
Tim David Müller-Zitzke / AdobeStock

Aktuelle Projekte

  • Aktualisierung der AWMF-S2e-Leitlinie „Diabetes und Straßenverkehr“
  • Formulierung einer Stellungnahme zu elektromagnetischen Feldern (EMF) und Menschen mit Diabetes
  • Planung einer AWMF-Leitlinie „Diabetes und Arbeit bzw. Berufstätigkeit“

Vorsitzender