Gesundheitspolitik

Politische Forderungen

Regelmäßig bringt sich die DDG in den politischen Diskurs mit Forderungen und Positionspapieren ein. 

Forderung nach einem nationalen Rahmenplan

Zur  politischen  Umsetzung  der  im  Koalitionsvertrag  vereinbarten  Nationalen  Diabetesstrategie  bedarf es eines nationalen Rahmenplans, der die Eckpunkte für eine einheitliche Versorgung und ein einheitliches Monitoring enthalten sollte und den Bundesländern Orientierung und Leitschnur für  eigene  Maßnahmen  bietet.

Ein Steuerungsgremium sollte die medizinische Fachkompetenz (DDG, VDBD) und die Patientenperspektive und Betroffenenkompetenz (Patientenvertretung) einbeziehen. Die Bund-Länder-Koordinierung sollte geregelt werden und klare Zuständigkeiten müssen benannt sein. Finanzmittel zur Umsetzung müssen in den Haushalten von Bund und Ländern budgetiert sein.

Was die Politik in den nächsten vier Jahren tun sollte

  • strukturierte Einbindung der Fachgesellschaft bei gesundheits- und  wissenschaftspolitischen Gestaltungsprozessen
  • Stärkung der Forschung und Versorgung im Bereich Diabetologie
  • Mitgestaltung der digitalen Transformation durch die DDG
  • den Nationalen Diabetesplan