Zertifizierung

Ein wichtiger Bestandteil der Arbeit der DDG ist die Zertifizierung von Behandlungseinrichtungen.

Die DDG vergibt vergibt folgende Zertifizierungen:

Darüber hinaus werden Programme für die Patientenschulung zertifiziert.

 

CORONA-Update (01.04.2020)

 

Regelungsanpassungen infolge der aktuellen Pandemie-Einschränkungen:

 

Audits: Aufgrund der aktuellen Risikoeinschätzung wurden alle in den kommenden Wochen und Monaten anstehenden Audits ausgesetzt. Es erfolgt eine Anerkennungsempfehlung durch die benannten externen Stellen auf der Grundlage einer Unterlagenprüfung. Bei Anerkennungsbefürwortung werden durch den Ausschuss QSW befristete Zertifikate mit einer Gültigkeit von 12 Monate ausgestellt. Den Einrichtungen wird die Möglichkeit eingeräumt, das Audit innerhalb von 12 Monaten nachzuholen. Nach erfolgreicher Auditierung geht das auf 1 Jahr befristete Zertifikat in das 3 Jahre gültige Zertifikat über.

 

Hospitationen: Alle Hospitationen im Rahmen der Anerkennungsverfahren für zertifizierte Behandlungseinrichtungen der DDG werden aufgrund der aktuellen Gefährdungssituation ebenfalls ausgesetzt. Diese Vorgabe gilt uneingeschränkt für das gesamte Jahr 2020. Anträge können mit Inkrafttreten dieser Regelung trotz Nichterfüllung des Hospitationskriteriums gestellt werden. Die DDG wird in diesen Fällen zeitlich befristete Zertifikate ausstellen, die in die üblichen, drei Jahre gültigen Zertifikate überführt werden, sobald im Jahr 2021 die Hospitationsbelege nachgereicht werden.

 

Re-Zertifizierungen: Alle Einrichtungen mit auslaufenden Zertifikaten in 2020 können von einer Fristverlängerung für die Neubeantragung der Re-Zertifizierung Gebrauch machen, wenn infolge der aktuellen Ausnahmesituation die fristgemäße Einreichung der Zertifizierungsunterlagen nicht möglich sein sollte. Die DDG verlängert pauschal die Gültigkeit der in 2020 auslaufenden Zertifikate bis zum 31.12.2020. Wir werden alle Einrichtungen mit Zertifikaten, die unterjährig ablaufen, bis zu diesem Stichtag weiterhin als anerkannte Behandlungseinrichtungen der DDG auf unserer Homepage führen, auch wenn noch kein Antrag auf Wiederholungsanerkennung gestellt wurde.

 

Fortbildungsverpflichtungen und Gruppenschulungen: Die DDG ist sich der Tatsache bewusst, dass Fortbildungen und Gruppenschulungen in der aktuellen Situation aufgrund von Veranstaltungs-absagen und Zugangsbeschränkungen nicht in gewohnter Weise stattfinden können. Die DDG prüft, welche weiteren Maßnahmen ergriffen werden können, um alternativ Online-Angebote zu schaffen. Im Rahmen der Anerkennungsverfahren für zertifizierte Behandlungseinrichtungen der DDG werden Kulanzregelungen in Kraft treten.