Informationen zur Weiterbildung ab 2020

1. Klassische Weiterbildung

Dauer der Weiterbildung

Die Weiterbildung umfasst 520 Stunden (ca. 5 x 2-3 Wochen/oder 6 x 2 Wochen) Theorieunterricht sowie 584 Stunden Praxiszeit, die mit Ausnahme einer 40 stündigen Hospitation in einer zweiten diabetologischen EInrichtung, standardmäßig am Arbeitsplatz erbracht wird. Je nach Weiterbildungsstätte dauert die Ausbildung 12-14 Monate.

Weiterbildungskosten

Die Kursgebühr beträgt vom 01.01.2020 an 3.400,- € zzgl. einer Anmeldegebühr von 300,- € bei Antrageingang sowie einer Prüfungsgebühr von 200,- € und ist nach Erhalt der jeweiligen Rechnung an die DDG zu entrichten. Zusätzlich entstehende Kosten von ca. 150,- € für Kopien und Skripte stellen die Weiterbildungsstätten gesondert in Rechnung.

Buchungen für das Jahr 2019 werden noch zu den früheren Preisen berechnet.

 

 

2. Aufbauqualifikation ab 2020

Zulassungsvoraussetzung

Voraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss der Weiterbildung zur Diabetesassistentin DDG.

Dauer der Weiterbildung

Die Weiterbildung umfasst 336 Stunden (ca. 4 x 2 Wochen) Theorieunterricht sowie 362 Stunden Praxiszeit, die, mit Ausnahme einer 20-stündigen Hospitation in einer weiteren diabetologischen EInrichtung, standardmäßig am Arbeitsplatz erbracht wird. Je nach Weiterbildungsstätte dauert die Ausbildung 12-14 Monate.

Weiterbildungskosten

Die Kursgebühr beträgt vom 01.01.2020 an 2.850,- € zzgl. einer Anmeldegebühr von 300,- € bei Antrageingang sowie einer Prüfungsgebühr von 200,- € und ist nach Erhalt der jeweiligen Rechnung an die DDG zu entrichten. Zusätzlich entstehende Kosten von ca. 150,- € für Kopien und Skripte stellen die Weiterbildungsstätten gesondert in Rechnung.

 

Buchungen für das Jahr 2019 werden noch nach den früheren Preisen berechnet.


Für beide Varianten gilt:

Abschluss

Die Weiterbildung ist modular aufgebaut und jedes Modul endet mit einer Prüfung. Die abschließende Prüfung am Ende der Weiterbildung ist eine mündliche Prüfung unter Anwesenheit eines Vertreters des Ausschuss QSW. Über die bestandene Prüfung erteilen die Weiterbildungseinrichtung und die DDG ein Zeugnis und eine Erlaubnisurkunde mit der Befugnis, die Weiterbildungsbezeichnung „Diabetesberaterin DDG“ zu führen.

Nach bestandener Prüfung kann die Diabeteberaterin DDG auf Antrag assoziiertes Mitglied der DDG werden.

Unterkunft

Unterkunft und Verpflegung werden vor Ort vermittelt. Die Kosten hierfür und die Kursgebühren tragen die Teilnehmer. Auf die Bedingungen der Weiterbildungsstätten bezüglich der Kosten für Unterkunft und verbindliche Teilnahme an der Verpflegung hat die DDG keinen Einfluss.

Ansprechpartnerin in der Geschäftsstelle ist:

Susa Schmidt-Kubeneck

Tel.: 030 / 3 11 69 37 18

Unsere telefonischen Servicezeiten sind:

Montag:        10-12 Uhr
Dienstag:      13-15 Uhr
Mittwoch:      11-13 Uhr
Donnerstag: 10-12 Uhr
Freitag:        13-15 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns gerne eine E-Mail senden.

E-Mail: weiterbildung(at)ddg.info

Falls Sie Fragen haben, sind wir gerne für Sie da. Wir möchten Sie aber bitten, zuerst in unsere FAQs zu schauen, bevor Sie uns kontaktieren. Viele Fragen lassen sich dort bereits klären.

Zu den FAQs Diabetesberaterin DDG