Fortbildungsverpflichtung

Diabetesassistenten/innen und Diabetesberater/innen DDG sind zur kontinuierlichen Fortbildung  und zur Teilnahme an Maßnahmen zur Qualitätssicherung ihrer Tätigkeit verpflichtet.

Bei Nichtteilnahme an den Fortbildungen hat der Ausschuss Qualitätssicherung, Schulung und Weiterbildung die Möglichkeit, die Berechtigung zur Führung der Bezeichnung Diabetesberaterin DDG zu entziehen.

Die Fortbildungspflicht beginnt im Jahr nach Abschluss der Weiterbildung.

NEU

Harmonisierung der Fortbildungsverpflichtung - VDBD und DDG!!!

Die DDG freut sich, mitteilen zu können, dass die Harmonisierung der Fortbildungsverpflichtung gemeinsam mit dem VDBD und der VDBD AKADEMIE auf den Weg gebracht werden konnte.

Ab 01.01.2020 gelten die Regeln der Erbringung und Anrechenbarkeit der Fortbildungspunkte in beiden Organisationen gleichermaßen.

Die DDG erteilt ab nächstem Jahr der VDBD AKADMIE das Mandat für die Führung und Überprüfung des Punktekontos. Ein entscheidender Schritt in die Zukunft ist dabei die neue Nutzungsmöglichkeit des Online-Punktekontos der VDBD AKADEMIE für alle Diabetesberater/innen und Diabetesassistenten/innen DDG.

Dessen Vorteile sind:

  • Ortsunabhängige Abrufbarkeit und Übersicht der Fortbildungspunkte
  • Benutzerfreundliche Oberfläche zur Eingabe und Führung des Punktekontos
  • Eindeutiger Nachweis der beruflichen Qualifikation mit Schwerpunktsetzung
  • Anerkennung des Fortbildungszertifikats im Rahmen der DDG Zertifizierungen für diabetologische Einrichtungen
  •  Vereinfachung und Harmonisierung der Verfahren
  • Optimierung der Struktur und der Übersichtlichkeit für alle Beteiligten/Transparenz
  • Aufwertung des Systems durch fortschrittliches Tool


Neue Punkteregelung ab 01.01.2020
für Diabetesassistenten/innen und –berater/innen DDG

Jede/r Diabetesberater/in DDG und Diabetesassistent/in DDG hat eine Fortbildungspflicht von 75 Fortbildungspunkten in 3 Jahren (entsprechen 25 Fortbildungspunkten pro Jahr). 
 

  • Anerkannt werden die Punkte von Veranstaltungen, die über die VDBD AKADEMIE zertifiziert wurden.*
  • Die Führung des Punktekontos wird in Abstimmung mit der DDG auf der Website der VDBD AKADEMIE ermöglicht. **
  • Zum Nachweis der Erbringung der Fortbildungsverpflichtung ist im Rahmen der Zertifizierung einer Behandlungseinrichtung das Fortbildungszertifikat der VDBD AKADEMIE und/oder der Ausdruck des aktuellen Punktestandes als Nachweis für die Diabetesfachkräfte einzureichen (ab 1.1.2021 verbindlich).
  • Im Übrigen gelten die Regeln des Punktekatalogs der VDBD AKADEMIE.

 

Die Registrierung für das Punktekonto kann von den Diabetesfachkräften auf der Seite der VDBD AKDEMIE kostenlos vorgenommen werden.

Veranstalter finden Informationen zu Antragstellung und Punktevergabe unter:
VDBD AKADEMIE - Hinweise für Antragsteller

* Veranstalter aus diabetesassoziierten Verbänden und Fachgesellschaften haben die Möglichkeit, ihre Veranstaltungen kostenfrei zu zertifizieren. Für die Übergangszeit bis 1.1.2021 gilt hinsichtlich der Einreichung nicht VDBD zertifizierter Veranstaltungen eine Übergangsregel auf Einzelfallbasis.

 

** Die Punkteführung auf dem Portal der VDBD-AKADEMIE ist für Diabetesfachkräfte kostenfrei. Sie benötigen ein persönliches Konto, für das Sie sich auf der Seite der VDBD AKADEMIE registrieren können.

Die Ausstellung des Fortbildungszertifikats ist kostenpflichtig. (50,00 EUR für Nicht-Mitglieder einmal in drei Jahren, für VDBD-Mitglieder gilt die Übergangsfrist: ab 1.1.2021 30,00 EUR einmal in drei Jahren).