Train-the-Trainer-Seminare

Die Versorgungsqualität der Menschen mit Diabetes mellitus wird wesentlich mit beeinflusst, von der Fachkompetenz der Akteure. Pflegende sind an vielen Stellen für chronisch kranke Menschen im Versorgungssystem begleitende Personen. Die diabetologische und pflegerische Betreuung hochaltriger, meist multimorbider Diabetes-Patienten ist eine komplexe Aufgabe. Es gilt zusätzlich zu den Besonderheiten der Diabetestherapie im Alter, die diversen Komorbiditäten, die Ernährungssituation und altersbedingte Einschränkungen wie z.B. Demenz bzw. Pflegebedürftigkeit zu berücksichtigen. Leider zeigen vorliegende Untersuchungen, dass die diabetologischen Kompetenzen in der Pflege für diese Anforderungen nicht ausreichend verbreitet sind.

Um die notwendigen Kompetenzen im Umgang mit der Stoffwechselerkrankung zu stärken, hat die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) ein Fortbildungskonzept entwickelt, mit dem sie Trainer qualifiziert, die ab 2018 Kompaktkurse zur "Basisqualifikation Diabetes Pflege" für Gesundheits- und Krankenpfleger/innen sowie Altenpfleger/innen überregional anbieten. Ziel ist es, die kompetente diabetologisch-pflegerische Versorgung in der Fläche zu etablieren.

Die Trainerseminare zur Erlangung der Schulungsberechtigung durch die DDG werden in der Regel im Kontext des Diabetes Kongresses bzw. der DDG Herbsttagung angeboten.

Die Kosten für die Trainerseminare betragen:

  • Ärzte/innen 500,00 EUR
  • Diabetesberater/innen 350,00 EUR
  • Gesundheits- und (Kinder)Krankenpfleger/innen 350,00 EUR

Die Anmeldung erfolgt über die Geschäftsstelle der DDG.

 

 

 

Ansprechpartnerin in der Geschäftsstelle ist:

Susa Schmidt-Kubeneck

Tel.: 030 / 3 11 69 37 18
E-Mail: schmidt-kubeneck(at)ddg.info