Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG

Die Fortbildung umfasst sechzehn Unterrichtseinheiten und vermittelt zielgerichtet Basiswissen über Therapie, Folgen und Begleiterscheinungen des Diabetes, damit der Pflegeprozess optimal abläuft. Das schließt die Erhebung des diabetesspezifischen Pflegebedarfs, aber auch die Einleitung, Umsetzung und Überwachung von Veränderungs­anforderungen, das Entlassmanagement sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit ein.

Das Curriculum der Fortbildung wurde durch die Projektgruppe Diabetes Pflege DDG in Zusammenarbeit mit der AG Geriatrie und Pflege der DDG entwickelt. Der zuständige Ausschuss Qualitätssicherung, Schulung und Weiterbildung und der Vorstand der DDG haben das Konzept 2017 verabschiedet.

Es sieht die Qualifikation von Trainern durch die DDG vor, die anschließend in Teams die Fortbildung für Pflegekräfte anbieten. Die Teams müssen die Qualifikationen Diabeteologe/in, Diabetesberater/in und examinierte Pflegefachkraft (ggf. letztere in Personalunion), drei Jahre Berufserfahrung und die Schulungsberechtigung nachweisen.

Die Trainerteams bieten eigenständig Fortbildungen zur Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG für examinierte Pflegende in ihren Heimatregionen an. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft evaluiert die Fortbildungen und erstellt die abschließend vergebenen Teilnahmezertifikate.