FAQ: Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG

Im Folgenden finden Sie eine Zusammenstellung der häufigsten Fragen, die uns in der Geschäftsstelle zum Thema Weiterbildung und Basisqualifikation Diabetes und Pflege erreichen.

Fragen zur Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG

Warum wurde die Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG zusätzlich zur Weiterbildung Diabetes Pflegefachkraft DDG eingeführt?

 

Die Weiterbildung zur Diabetes-Pflegefachkraft DDG Klinik oder Langzeit sind Weiterbildungen, die sich an examinierte Pflegende wenden, die im Bereich Diabetes mellitus Mitarbeiter*innen anleiten (Multiplikatorfunktion) und das diabetologische Versorgungsmanagement im stationären oder ambulanten Setting mitgestalten wollen (Steuerfunktion). Um die dazu notwendigen Kompetenzen zu erwerben, ist eine Weiterbildungszeit von 2 Wochen notwendig.

Die Einführung des 2-tägigen Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG war wichtig, um:

  1. mit einem flächendeckenden Angebot das diabetologische Grundwissen Pflegender zu erhöhen und damit die Versorgungsqualität in allen Einrichtungen, in denen Menschen mit Diabetes pflegerisch versorgt werden, sicher zu stellen.
  2. der wachsenden Anzahl von Menschen mit Diabetes mit einem fundierten Kurzzeitangebot in Zeiten von Pflegenotstand zu begegnen.
  3. um Interessierten, die bislang noch wenig Berührung mit dem Thema Diabetes und Pflege hatten, einen Einstieg zu bieten, der in der Folge durch die Weiterbildung Diabetes-Pflege-Fachkraft erweitert werden kann.
  4. um eine weitere Alternative für die Qualifikation des Pflegepersonals im Rahmen der Zertifizierung „Klinik für Diabetespatienten geeignet“ zu bieten.
  5. ein leitliniengerechtes und qualitätsgesichertes Konzept der Fachgesellschaft mit der pädagogischen und fachlichen Expertise zur Verfügung zu stellen.

 

Wie ist das Fortbildungskonzept zur „Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG“ aufgebaut?

 

Das Konzept zur Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG ist dual aufgebaut und besteht aus zwei Fortbildungsseminaren mit unterschiedlicher Zielsetzung:

1.    Train-the-Trainerseminar (TtT BaQ)
Das Seminar dient der Schulung von DDG Trainern. Die Teilnehmer*innen werden fachlich und methodisch geschult, das Fortbildungsseminar Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG zu unterrichten. Teilnahmeberechtigt sind Diabetologen*innen, Diabetesberater*innen und examinierte Pflegekräfte mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung. Die Teilnehmer*innen erwerben die Schulungsbrechtigung der DDG.

2.    Fortbildung Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG (BaQ)
Die zertifizierten Trainer*innen bieten in ihren Heimatregionen die Seminare zur „Basis-quali¬fika¬tion Diabetes Pflege DDG“ in Eigenregie an. Sie nutzen dabei das von der DDG entwickelte und den Trainern zur Verfügung gestellte Curriculum sowie die Materialien. Zielgruppe dieser Seminare sind examinierte Pflegekräfte. Sie erwerben eine Teilnahmebescheinigung.

 

Worin unterscheiden sich Train-the-Trainerseminar und die Fortbildungsseminare zur Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG?

 

Im Trainerseminar wird den Diabetesexperten (Diabetolog*innen, Diabetesberater*innen, Gesundheits- und Krankenpfleger*innen aus Diabetesteams, Altenpfleger*innen ) neben vertiefendem Wissen zum Thema vor allem auch das Material vorgestellt, mit dem die Teilnehmer der Fortbildung BaQ geschult werden. Sie werden in die Lage versetzt, anschaulich, umfassend und strukturiert in ihren Seminaren das entscheidende Wissen zu Diabetes und Pflege zu vermitteln.

Im Seminar zur Basisqualifikation (BaQ) erwerben die Pflegekräfte detailliertes Basiswissen zur Pflege von Menschen mit Diabetes.

 

Wer kann sich zum Trainer der Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG ausbilden lassen?

 

 Berechtigt zur Teilnahme und zum Erwerb der Schulungsberechtigung sind:

  1.  Diabetolog*innen,
  2.   Diabetesberater*innen
  3.   Examinierte Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpfleger*innen
  4. Examinierte Altenpfleger*innen

 Alle müssen über eine mindestens dreijährige Berufserfahrung verfügen.

Die Anmeldung von Einzelpersonen ist grundsätzlich möglich, allerdings empfiehlt sich die Teilnahme direkt als Team, das dann später die Seminare gleich anbieten kann. Sofern Sie noch nicht  Mitglied eines Team sind, können Sie weitere Teammitglieder im Trainerpool (siehe unten) generieren.

 

Wo finden die Train-the-Trainerseminar Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG statt?

 

Die Trainerseminare werden in der Regel zu dem Frühjahr- und Herbstkongressen direkt an den Kongressstandorten der DDG angeboten.

  • Termine finden Sie hier.

 

Wo kann man sich zum Train-the-Trainerseminar Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG anmelden?

 

Den Anmeldebogen finden Sie hier.

 

Was kosten die Train-the-Trainerseminar Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG?
  • 500,00 EUR    Diabetolog*innen
  • 350,00 EUR    Diabetesberater*innen, Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpfleger*innen und Altenpfleger*innen

 

Welche Qualifikationen muss ein Trainerteam nachweisen?

 

Ein Trainerteam muss die Qualifikation Diabeteologe*in und Diabetesberater*in mit Pflegegrundberuf nachweisen. Verfügt die Diabetesberater*in nicht über einen pflegerischen Grundberuf, muss zusätzlich eine examinierte Pflegekraft das Team ergänzen.


Alle müssen über eine mindestens dreijährige Berufserfahrung und eine Schulungsberechtigung durch die DDG verfügen.

 

Welche Unterlagen erhalten die Trainer*innen?

 

Die Trainer*innen erhalten Trainerunterlagen in Form von Informationsmaterial, eines umfachreichen Foliensortiments inkl. Fallbeispielen, das Curriculum zur Fortbildung, die Weiterbildungs- und Prüfungsordnung, Formularvorlagen und die ärztlichen Teilnehmer*innen darüber hinaus einen Materialienkoffer zum Instant Aging (zur Simulation von altersbedingten Einschränkungen).

 

Sind die Angebote der Trainer*innen immer identisch?

 

Die Materialien, die von der DDG zur Verfügung gestellt werden, sind sehr umfangreich und bieten den Trainern die Möglichkeit, die Seminartage auf die Zielgruppe ihrer Teilnehmer anzupassen. Dies geschieht durch den Einsatz von Vertiefungsfolien, die entsprechend des Bedarfs mit eingesetzt werden können. Darüber hinaus gewährt die DDG den Trainern auch die Freiheit, das Konzept im Sinne eines Kerncurriculums anzuwenden und ggf. um weitere Aspekte zu erweitern.


Das Kerncurriculum muss inhaltlich 1:1 hinsichtlich des Kompetenzerwerbs gelehrt werden. Vertiefung und Ergänzungen, durch die sich die Seminare dann im Detail möglicherweise unterscheiden, sind möglich.

 

Welche Unterstützung bietet die DDG für die Trainer*innen an?

 

Die Trainer*innen bieten nach dem Erwerb der Schulungsberechtigung und Erhalt der Schulungsmaterialien in Trainerteams die Fortbildungsseminare in ihren Heimatregionen an. Diese Termine zeigen sie bei der DDG an. Über die Medien der DDG (website, newsletter, diabetes zeitung) werden diese Termine veröffentlicht und beworben. Darüber hinaus erstellt die DDG die Teilnahmebescheinigungen für die Fortbildungsteilnehmer*innen, die die Trainer nach erfolgreich bestandener Ergebniskontrolle aushändigen.

Bezogen auf die inhaltlichen Aspekte sorgt die DDG für die Weiterentwicklung und regelmäßige Aktualisierung des Konzeptes. Hierbei ist die Qualitätssicherung durch die entsprechenden Gremien selbstverständlich. Geänderte Unterlagen werden den Trainern digital zugänglich gemacht.

Die DDG führt einen Trainerpool, auf den die Co-Trainer ebenso wie die Öffentlichkeit Zugriff haben. Hier werden Name, Ort, Qualifikation und Mailadresse sichtbar.

 

Wieviele Fortbildungspunkte sind für das Train-the-Trainerseminar Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG anrechenbar?

 

Die Zertifizierungen der Veranstaltungen werden jeweils aktuell beantragt. Es werden Punkte der LÄKn erbeten, die sich in jedem Bundesland neu berechnet werden müssen. Für die Diabetes-berater*innen beantragen wir beim VDBD. Punkte des RbP sind angefragt.

 

Wie finde ich Trainer, mit denen ich ggf. gemeinsam die Fortbildungsseminare Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG anbieten kann, wenn ich keinem festen Team angehöre?

 

Zunächst können Sie einen Mitstreiter über die Seite des Trainerpools suchen.

Sie können sich auch gerne an die Geschäftsstelle der DDG wenden. Wir können als Mittler zwischen interessierten Trainer*innen fungieren.

 

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fortbildungsseminare zur Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG anbieten möchte, aber nicht über die organisationsseitigen Ressourcen verfüge?

 

In dem Fall wenden Sie sich bitte auch an die Geschäftsstelle der DDG. Ggf. können wir hier auch hilfreiche Kontakte über unsere festen Weiterbildungseinrichtungen vermitteln.

 

Wo werden die Termine für die Train-the-Trainerseminar Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG veröffentlicht?

 

Die Seminartermine werden in den DDG Medien veröffentlicht:

 

Wer kann sich für die Fortbildung Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG anmelden?

 

Zulassungsberechtigt sind:

  • Examinierte Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpfleger*innen
  • Examinierte Altenpfleger*innen

 

Wo melden sich die Interessenten für die Fortbildungsseminare zur Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG an?

 

Die Anmeldung zu den Fortbildungsseminaren BaQ erfolgt direkt bei den Anbietern. Deren Adressen sind auf der Website der DDG hinterlegt.

 

Wo melden sich die Interessenten für die Fortbildungsseminare zur Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG an?

 

Die Anmeldung zu den Fortbildungsseminaren BaQ erfolgt direkt bei den Anbietern. Deren Adressen sind auf der Website der DDG hinterlegt.

 

Wo werden die Termine für die Fortbildung Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG veröffentlicht?

 

Die Termine werden DDG-seitig auf der Website im Weiterbildungsbereich angezeigt.

Die Anbieter können selbstverständlich ihre Termine ebenfalls in geeigneten Medien verbreiten.

 

Wo finden die Fortbildungsseminare Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG statt?

 

Die Seminare finden an den von den Trainern angegebenen Orten statt.

 

Wer führt die Fortbildungsseminare zur Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG durch?

 

Die Seminare werden durch ein Trainerteam angeboten, welches über die Schulungsberechtigung für die Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG verfügt. Ein Trainerteam muss die Qualifikation Diabeteologe*in und Diabetesberater*in mit Pflegegrundberuf nachweisen. Verfügt die Diabetesberater*in nicht über einen pflegerischen Grundberuf, muss zusätzlich eine examinierte Pflegekraft das Team ergänzen.

Alle müssen mindestens 3 Jahre Berufserfahrung nachweisen. Bei Anmeldung der Seminare in der DDG Geschäftsstelle wird die Erfüllung der Kriterien überprüft. Ohne Anmeldung in der DDG Geschäftsstelle dürfen die Seminare nicht angeboten werden.

 

Welchen Nachweis erhalte ich, wenn ich an dem Fortbildungsseminar Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG teilgenommen habe und wer erstellt diesen?

 

Die Teilnehmer*innen, welche die Klausur zum Ende des Fortbildungsseminar Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG erfolgreich bestanden haben, erhalten ein durch die DDG erstelltes Teilnahmezertifikat.

 

Werden die Fortbildungsseminar Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG im Rahmen der Zertifizierung „Klinik für Diabetes-Patienten geeignet“ anerkannt?

 

Ja, die Teilnahme an den Seminaren wird im Rahmen der Zertifizierung akzeptiert.

 

Wer kann wieviele Punkte durch die Fortbildung Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG erzielen?

 

Derzeit wird die zentrale Zertifizierung und Bepunktung der Seminare durch den VDBD und die „Registrierung beruflich Pflegender“ (RbP) geprüft.