DIabetestherapie im Klinikalltag

19. Februar 2020
Veranstalter: Krakenhaus Maria-Hilf - Klinikum Westmünsterland

Beschreibung

Diagnostik und Therapie des Diabetes mellitus hat im Alltag

einer Klinik eine herausragende Bedeutung für Patienten,

Diabetologen aber gerade auch für nicht auf den Diabetes

spezialisierte Ärzte und gerade auch für Chirurgen und die

perioperative Behandlung.

Etwa ein Drittel aller stationär behandelten Patienten haben

eine diabetische Stoffwechsellage. Dies kann Einfl uss auf

die stationäre Behandlungszeit, Wundheilung und Komplikationen

generell haben. Diabetes mellitus als Hauptdiagnose

wie auch als Nebendiagnose erfordern spezielle

klinische Strukturen und Prozesse, um unsere Patienten mit

Diabetes, unabhängig vom Hauptaufnahmegrund, sicher

und gut kontrolliert zu behandeln.

Als häufi ge Probleme und Aufgaben sind hier zu nennen:

Fortführung/ Unterbrechung einer bestehenden Stoffwechsel-

Therapie, ausreichende Stoffwechselkontrollen,

vorübergehende Therapieumstellung, Berücksichtigung

kardiovaskulärer, ophthamologischer, nephropathischer

Komplikationen, angepasste Ernährung, Reduzierung von

Stoffwechselschwankungen und insbesondere

Hypoglykämien.

Diese Themenkomplexe und ein Thema über den eigenen

alltäglichen Tellerrand hinausgeschaut, haben wir uns für

den heutigen Nachmittag vorgenommen. Besonderen Raum

werden alle Ihre Fragen aus Ihrem klinischen Alltag

bekommen.

Gemeinsam mit den Referenten lade ich Sie herzlich ein

und freue mich Sie hier in Stadtlohn begrüßen zu dürfen.

 

19.02.2020 - 17.00 - 20.00 Uhr

Adresse

  • Gaststätte "Zum Breul"
    Breul 103
    48703 Stadtlohn

Anlagen

Ansprechpartner für Rückfragen

  • Krankenhaus Maria-Hilf

    III. Medizinische Klinik - Diabetologie

    Vredener Straße 58

    48703 Stadtlohn

    Sekretariat:

    Erika Heming

    diabetologie@kwml.de

     

    Anmeldung unter:

    Mail: mnlk@novonordisk.com

    Fax: 02862-416239

Zurück