Arbeitsgemeinschaft Epidemiologie

Ziele und Aufgaben

Die AG Epidemiologie der DDG verfolgt vornehmlich drei Ziele:

  1. die wissenschaftliche Tätigkeit auf dem Gebiet der Diabetes-Epidemiologie im deutsch-sprachigen Raum zu fördern,
  2. epidemiologische Daten und Analysen zu Häufigkeit, Ätiologie, Verlauf und Prognose des Diabetes mellitus und seiner Komplikationen (klinische Epidemiologie) bereitzustellen sowie Präventions- und Interventionsmaßnahmen zu evaluieren (Versorgungsepidemiologie),
  3. durch geeignete Öffentlichkeitsarbeit zur Prävention bzw. Früherkennung des Diabetes mellitus und assoziierter Folgeerkrankungen beizutragen.

Projekte

  • Epidemiologie des Typ-2-Diabetes (T2DM)

    • Etablierung einer Projektgruppe "Epidemiologie T2DM"
    • Support für den IDF-Diabetes-Atlas
  • Epidemiologie des Metabolisch-Vaskulären Syndroms (MVS)

    • Etablierung einer Projektgruppe "Epidemiologie des MVS"
  • Epidemiologie des Gestationsdiabetes (GDM)

    • Etablierung einer Projektgruppe "Screening des GDM" in Zusammenarbeit mit der AG Diabetes und Schwangerschaft der DDG

Sprecher

Prof. Dr. med. Andreas Neu
Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin Tübingen
Diabetes-Ambulanz
Hoppe-Seyler-Str. 1
72076 Tübingen
Tel.: 07071/2983810
Fax:  07071/295475
E-Mail: andreas.neu@med.uni-tuebingen.de

Vorstand

PD Dr. med. Wolfgang Rathmann
PD Dr. med. Ulrike Rothe
Dr. med. Christa Scheidt-Nave
Prof. Dr. med. Matthias Schulze

Geschäftsordnung

Hier finden Sie die Geschäftsordnung der AG Epidemiologie.

Tätigkeitsberichte

  • 2014
  • Tätigkeitsberichte, die vor 2011 verfasst wurden, finden Sie hier.