DDG 11/2018

Diskutieren Sie mit

Friedfertiger nach proteinreichem Frühstück?

0

Zusammensetzung der Nahrung beeinflusst das soziale Entscheidungsverhalten

Berlin. Das Verhältnis zwischen Proteinen und Kohlenhy­draten in einer Mahlzeit hat überraschend viel Einfluss darauf, welche sozialen Entscheidungen Menschen treffen. Dies hat ein interdisziplinäres Forschungsteam an der Universität zu Lübeck im Rahmen zweier Studien herausgefunden, in denen es den Einfluss des Frühstücks in Bezug auf das Entscheidungsverhalten in zwischenmenschlich kniffligen Situationen untersuchte.

weiter

Ein geordneter Arztwechsel

0

AOK Niedersachsen will Behandlungsbrüche bei kranken Teenagern vermeiden

Hannover. Die AOK Niedersachsen bietet jetzt ein "Transitionsprogramm für mehr Gesundheitskompetenz von Teenagern" an. Teilnehmen können bei der AOK versicherte Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren (in Ausnahmefällen bis 21 Jahre).

weiter

Therapie mit GLP1-Rezeptoragonist geht auch oral

0

PIONEER1-Studienergebnisse vorgestellt

Berlin. Peptide werden im Magen-Darm-Trakt rasch verdaut. Sollen sie als Medikamente Wirkung entfalten, werden sie daher wie z.B. die Glukagon-like-Peptide-1-Rezeptoragonisten (GLP1-RA) injiziert. Für eine orale Applikation ist eine besondere Stabilität bei gleichzeitig guter Absorptionsfähigkeit notwendig. Eine entsprechende Modifikation scheint bei dem GLP1-RA Semaglutid gelungen zu sein.

weiter

Unterschiedliche Sicht auf 30 Transportminuten

0

Stroke Units fürchten um die sehr gute Notfallversorgung

Berlin. In der Erstversorgung von Schlaganfall-Patienten zählt jede Minute. Gegebenenfalls müssen die Patienten zu einer spezialisierten überregionalen Stroke Unit transportiert werden. 30 Minuten sind dafür vorgesehen. Wird die Zeit nicht eingehalten, darf die Versorgung nicht abgerechnet werden.

weiter

Fischöl muss nicht sein

0

Supplementation von Omega-3-Fettsäuren ohne Nutzen bei Herz-Kreislauf-gesunden Diabetespatienten

OXFORD. Die Ergebnisse verschiedener Beobachtungsstudien deuten darauf hin, dass Menschen, die regelmäßig Omega-3-Fettsäuren – z.B. in Form von Fischöl – zu sich nehmen, seltener Herz-Kreislauf-Komplikationen erleiden. Eine nun veröffentlichte randomisierte Studie, an der mehr als 15 000 Diabetespatienten teilnahmen, konnte dies jedoch nicht bestätigen.

weiter