DDG 01-02/2018

Diskutieren Sie mit

Kritik an der "Pseudo-Ampel"

0

Vorstoß von sechs großen Lebensmittelkonzernen überzeugt Foodwatch nicht

Berlin. Wer ernährungsbewusst einkaufen will, hat bei indus­triell hergestellten bzw. verarbeiteten Lebensmitteln seine Mühe. Nährwertangaben auf den Produkten sind oft nur mit einer guten Brille zu entziffern. Und was als gesund beworben wird, ist nicht immer gesund, sondern zu fett oder zu süß. Hinweise in einem Ampel-System könnten für Transparenz sorgen. Die Industrie prescht vor, die Politik macht langsam.

weiter

Pubertierende im Clinch mit dem Diabetes

0

Hormonelle Turbulenzen, psychosoziale Umbrüche, Risikobereitschaft …

Mannheim. Die Diabetestherapie bei Klein- und Schulkindern gilt als weitgehend unproblematisch. Doch danach kommen anstrengende Zeiten: Pubertät, Adoleszenz und junges Erwachsenenalter. Eine Herausforderung für alle Beteiligten!

weiter

Welches Messsystem eignet sich für welchen Patienten?

0

Neue DDG-Praxisempfehlung zur Glukosemessung und -kontrolle

Berlin. Die Zahl der verschiedenen Glukosemesssysteme ist klein, doch die Fülle der Patiententypen ist schier unüberschaubar. Da liegt es nahe, Diabetespraxen mit einer Praxisempfehlung ein Instrument an die Hand zu geben, das sie bei der Wahl des geeigneten Messsystems für ihre Patienten unterstützt.

weiter

Mit Twitter gegen Softdrinks

0

Wie lässt sich die Zunahme von Zivilisationskrankheiten stoppen?

Schardscha. "Den Kampf gegen nichtübertragbare Krank­heiten verstärken" – unter diesem Motto trafen sich Gesundheits­experten aus 68 Ländern auf dem 2. Global NCD* Alliance Forum. Die 350 Delegierten waren sich einig, dass mehr für die politische Umsetzung evidenzbasierter Lösungen geworben werden muss.

weiter

Zielblutdruck bei Diabetes noch nicht ausdiskutiert

0

Ergebnisse von SPRINT und ACCORD neu analysiert

Berlin. Nach wie vor sorgen die diskordanten Ergebnisse von SPRINT und ACCORD für Diskussionspotenzial über den Zielblutdruck bei Diabetes. Doch lassen sich die Ergebnisse letztendlich doch in Einklang bringen? Ein Gastbeitrag von Nephrologe und Hypertensiologe Professor Dr. Markus van der Giet.

weiter