Artikelübersicht

Russisch, Spanisch, Farsi und mehr

Rechercheergebnisse zu fremdsprachigen Diabetes-Informationsmaterialien veröffentlicht

Wo dieses Informationsmaterial erhältlich ist, hat die AG Diabetes und Migranten der DDG erneut recherchiert und aktualisiert. Großer Dank geht hier an Corinna Lorenz vom Diabetes Zentrum Mergentheim. Eine entsprechende Liste mit Links und Adressen ist auf der Webseite der Fachgesellschaft veröffentlicht. Zurzeit betrifft das Materialien in den Sprachen Arabisch, Englisch, Farsi (auf Anfrage), Französisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch und Türkisch.

Erhebung aus unterschiedlichen Informationsquellen

Die Inhalte reichen vom Diabeteswegweiser über Ratgeber zu „Diabetes und Augen“ oder „Diabetes und Füße“ bis hin zum Leitfaden zur sicheren und sanften Insulininjektion. Die AG Diabetes und Migranten hat die fremdsprachigen Materialien in Projektgruppen durch eine systematische Erhebung aus verschiedenen Informationsquellen zusammengestellt. Infos wurden z.B. beim ÄZQ, bei Migrantenorganisationen, Medizintechnik- und Pharmaunternehmen sowie bei Mitgliedern der DDG eingeholt, die zur Beratung ihrer Patienten aus verschiedenen Kulturräumen, Kohlenhydrat-Austausch- und Broteinheiten-Tabellen erstellt haben. Die Sammlung erfolgte durch neutrale Recherche und die Befragung durch Schulungspersonal mit Erfahrung in der Beratung und Schulung von Menschen mit Migrationshintergrund.

Evaluation steht noch aus

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die vorgestellten Materialien durch die DDG inhaltlich nicht auf ihren wissenschaftlichen Bestand überprüft worden sind. Ein Projekt zur Entwicklung von industrieneutralem und wissenschaftlich evaluiertem Material sei jedoch in Planung. Da die Umsetzung eines solchen Projektes zeitintensiv sein wird, wurde zunächst das vorhandene Material gesammelt, um zur Überbrückung bei akutem Bedarf bereits einen Zugang zu ermöglichen.

Cornelia Kolbeck

bit.ly/Hilfe_in_Fremsprache

Kommentare (2)

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.