Artikelübersicht

Inkretin-Forschung in Europa im Dialog

Nächstes EASD Incretin Study Group Meeting findet in Bochum statt – jetzt anmelden!

Professor Dr. Michael Nauck, der die wissenschaftliche Organisation der alle zwei Jahre stattfindenden Veranstaltung übernommen hat, freut sich auf lebhafte Präsentationen und Diskussionen auf höchstem wissenschaftlichem Niveau. Der Fokus des Study Group Meetings liegt auf allen Aspekten, die die Inkretin-Forschung betreffen und vorantreiben, von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung inkretinbasierter Medikationen.

Abstracts bis 31. Oktober einreichen

Dabei sind Beiträge von Ärzten und Wissenschaftlern aus allen Bereichen, die sich mit der Entwicklung beschäftigen, gefragt – sei es aus dem akademischen Bereich oder von biotechnischen bzw. pharmazeutischen Unternehmen.

Noch bis Ende Oktober können online Abstracts eingereichtwerden: www.reviera.de/EASD-isg2019-abstract

Die Registrierung für das Meeting erfolgt bis zum 23. Januar über: www.reviera.de/EASD-isg2019-registration

Kommen Sie mit internationalen Experten ins Gespräch

Ein besonderes Programm-Highlight ist der Vortrag von Professor Dr. Michael Horowitz von der University of Adelaide, Australien. Er referiert zu dem Thema "Gastric emptying, the secretion of gastrointestinal peptides and insulin, and glucose homeostasis".

Die EASD Incretin Study Group ist seit dem Jahr 2015 aktiv und hat bereits zwei Meetings in Kopenhagen und Pisa ausgerichtet. Weitere Informationen finden sich online unter:www.easd-incretin.ku.dkdz

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.