DDG 03/2020

Diskutieren Sie mit

Krankenkasse kommt für Schutz vor Nadelstichverletzungen auf

0

Neue Verordnungsmöglichkeiten helfen auch Angehörigen von Diabetespatienten

Berlin. Der Gemeinsame Bundesausschuss hat die Hilfsmittel-Richtlinie angepasst: Jetzt erstatten die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten von Injektions-, Port- oder Pen-Kanülen mit einem Sicherheitsmechanismus gegen Nadelstichverletzungen, wenn Angehörige oder Pflegekräfte den Eingriff für den Patienten übernehmen.

weiter

Den Blick in den Mund nicht vergessen

0

Diabetes und Parodontitis sind eng miteinander verzahnt

Leipzig. Menschen mit Diabetes haben ein dreifach erhöhtes Risiko, eine Parodontitis zu entwickeln. Diese wiederum verläuft unter der Stoffwechselerkrankung besonders gravierend und erschwert die Blutzuckereinstellung. Der Blick in den Mund und die Zusammenarbeit mit Zahnärzten gehört demnach zur Diabetestherapie dazu.

weiter

Bis zur Sommerpause hinzubekommen

0

CDU-Politiker ist zuversichtlich, dass eine Diabetesstrategie noch vereinbart wird

Berlin. Wird die Politik, wie im Koalitionsvertrag verankert, noch eine Nationale Diabetesstrategie formulieren? Der CDU-Bundestagsabgeordnete Dietrich Monstadt macht Hoffnung. Allerdings sei eine solche Strategie nur mit Einbindung der Ernährungseite sinnvoll. Zudem seien andere Bereiche zu berücksichtigen.

weiter

Zwei Fliegen mit einer Klappe

0

Gleichzeitig auf Prädiabetes Typ 1 und familiäre Hypercholesterinämie screenen

Madrid. Die Prävalenz des Prädiabetes Typ 1 liegt bei Kindern auf dem gleichen hohen Niveau wie die der familiären Hypercholesterinämie. Da liegt es nahe, auf beide Entitäten gleichzeitig zu screenen.

weiter

IQWiG rät: auf Register zurückgreifen

0

Versorgungsdaten dürfen in der Nutzenbewertung herangezogen werden, doch die Methodik ist ungeklärt

Berlin. Auf der Agenda des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) steht in diesem Jahr die Frage, wie Versorgungsdaten in der Nutzenbewertung zu berücksichtigen und wie sie zu erheben sind.

weiter