DDG 06/2017

Diskutieren Sie mit

"Die Fachgesellschaft definiert den medizinischen Standard!"

0

Die DDG unter neuer Leitung: Barbara Bitzer und Prof. Dr. Dirk Müller-Wieland im Interview

Berlin. Gleich zwei wichtige Zepter werden 2017 in der DDG übergeben: Prof. Dr. Dirk Müller-Wieland hat im Mai die Präsidentschaft übernommen und Barbara Bitzer tritt zum 1. Juli die Geschäftsführung an. Im Interview sprechen sie über ihre Pläne für die nächsten Jahre.

weiter

Einfacher Bluttest auf Gestationsdiabetes in Sicht?

0

Fall-Kontroll-Studie untersuchte glykiertes CD59 als Biomarker

Boston. Ein Bluttest auf glykiertes CD59 könnte das Screening auf Schwangerschaftsdiabetes sehr vereinfachen. In einer Fall-Kontroll-Studie identifizierte der neue Biomarker eine Glukosetoleranzstörung mit hoher Sensitivität. Auch Voraussagen im Hinblick auf das Geburtsgewicht ließen sich treffen.

weiter

Delegation oder Substitution – wer pflegt Senioren mit Diabetes?

0

Experten geben Überblick über verschiedene Strategien

Hamburg. Die Pflegebedürfnisse von Diabetespatienten erfordern speziell geschulte Pflegekräfte. Allerdings herrscht Uneinigkeit darüber, ob diese ärztliche Leistungen übernehmen oder ausschließlich auf ärztliche Anweisung hin tätig werden sollen.

weiter

Was nach der Wahl zu tun ist

0

Versorgungssicherung und Zukunftstrends – DDG zeigt Handlungsfelder auf

Berlin / hamburg. Der Diabetes Kongress in Hamburg bot der DDG Anlass und Plattform, vor Journalisten ihre politischen Forderungen für das Wahljahr 2017 kundzutun.

weiter

Erneut kann ein SGLT2-Hemmer kardiovaskulär punkten

0

CANVAS: Risiko für Herztod, Myokardinfarkt oder Schlaganfall reduziert | Mehr Amputationen

San diego. Nun hat mit Canagliflozin der zweite SGLT2-Inhibitor unter Beweis gestellt, dass er Patienten mit Typ-2-Diabetes vor kardiovaskulären Komplikationen bewahren kann. Auch die Daten zu renalen Endpunkten erscheinen vielversprechend. Sorgen bereitet allerdings die erhöhte Rate an Amputationen.

weiter