13.09.2019

Stellungnahme zur veröffentlichen Umfrage des Lebensmittelverbandes Deutschland zu einem neuen Kennzeichnungssystem für Lebensmittel

Zur heute veröffentlichen Umfrage des Lebensmittelverbandes Deutschland zu einem neuen Kennzeichnungssystem für Lebensmittel erklärt Barbara Bitzer, Geschäftsführerin der Deutschen Diabetes Gesellschaft:

„Das eigentliche Ergebnis der Umfrage lautet: 71 % der Verbraucher wünschen sich ein Kennzeichnungslabel, das ein Produkt zusammenfassend bewertet. Insofern bestätigt die Umfrage eher den Nutri-Score. Methodisch höchst fragwürdig ist, dass die Probanden keinerlei Erklärungen zu den Labels erhielten. Doch dieser Punkt wird letztlich zum Eigentor für den Lebensmittelverband: Auch ohne jede Erläuterung erkennt die Mehrheit der Befragten (54 %) die Zielsetzung des Nutri-Scores. 37 % machen sogar detaillierte korrekte Angaben zum Label, etwa „Sagt etwas über den Nährwert/Energiegehalt“. Die Umfrage zeigt, dass der Nutri-Score intuitiv verstanden wird.

Ziel einer neuer Lebensmittelkennzeichnung ist es, dem Verbraucher im Supermarkt eine schnelle Gesamtbewertung eines Produktes und damit eine gesündere Kaufentscheidung zu ermöglichen. Detaillierte Informationen finden sich weiterhin auf der Rückseite der Verpackung.“

Der Nutri-Score hat in über 35 Studien, darunter Versuche in Supermärkten, bewiesen, dass er für alle Bevölkerungsschichten verständlich ist – und dass er am stärksten dazu führt, dass die Menschen gesünder einkaufen. Für das Label des Lebensmittelverbandes liegen bislang keine wissenschaftlichen Studien vor.