Vorstand
Ausschüsse
Kommissionen
Arbeits-gemeinschaften
Regional-gesellschaften
PD Dr. med. Erhard Siegel Dr. Ralph Ziegler PD Dr. K.D. Lemmen Prof. Dr. med. Baptist Gallwitz Prof. Dr. med. Dirk Müller-Wieland Prof. Dr. med. Ralf Lobmann Prof. Dr. med. Andreas Neu Dr. med. Hans-Martin Reuter Prof. Dr. med. Monika Kellerer Dr. med. Matthias Kaltheuner Prof. Dr. med. Joachim Spranger Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert Prof. Dr. med. Jens Aberle Prof. Dr. med. Diana Rubin Dr. Thomas Skurk Prof. Dr. med. Harald Klein Prof. Dr. Dirk Müller-Wieland Prof. Dr. med. Dirk Müller-Wieland Dr. Wolfgang Wagener Prof. Dr. med. Andreas Fritsche Prof. Dr. med. Wolfgang Rathmann Prof. Dr. Annette Schürmann Prof. Dr. med. Dirk Müller-Wieland Prof. Dr. med. Klaus Badenhoop Dr. med. Alexander Risse Prof. Dr. rer.nat. Martin Schulz Prof. Dr. rer. nat. Lutz Heinemann Prof. Dr. rer. nat. Lutz Heinemann PD Dr. med. Anke Bahrmann Prof. Dr. med. Stephan Jacob Prof. Dr. med. Andreas Birkenfeld Prof. Dr. Thomas Forst Faize Berger Prof. Dr. med. Dan Ziegler Dr. med. Ludwig Merker Prof. Dr. Dipl.-Psych. Bernhard Kulzer Prof. Dr. Dipl.-Psych. Karin Lange Prof. Dr. med. Michael Hummel Prof. Dr. med. Ute Schäfer-Graf Dr. med. Stephan Kress Prof. Dr. med. Ralf Lobmann Prof. Dr. med. Andreas Neu Dr. med. Christof Kloos Dr. med. Michael Birgel Dr. med. Gerhard Klausmann Prof. Dr. med. Klaus Badenhoop Prof. Dr. med. Peter Schwarz Dr. med. Thomas Kapellen Prof. Dr. med. Reinhard Holl Dr. med. Arthur Grünerbel Prof. Dr. med. K.-M. Derwahl Dr. med. Tobias Schade Prof. Dr. med. Martin Merkel Dr. med. Michael Eckhard PD Dr. med. Stefan Zimny Prof. Dr. med. Harald Klein Dr. med. Florian Thienel Prof. Dr. med. Matthias M. Weber Alexander-Christoph Segner Dr. med. Tobias Daniel Wiesner Dr. med. Dagobert Wiemann Prof. Dr. med. Morten Schütt Prof. Dr. med. Henri Wallaschofski Prof. Dr. med. Nikolaus Marx Prof. Dr. med. Wilhelm Krone Prof. Dr. med. Dirk Müller-Wieland Prof. Dr. med. Klaus Parhofer Prof. Dr. med. Jens Aberle Prof. Dr. med. Juris Meier Prof. Dr. Michael Roden PD Dr. med. Kilian Rittig Prof. Dr. Annette Schürmann Prof. Dr. Jochen Seufert Prof. Dr. Annette Schürmann

Vorstand

Prof. Dr. med. Baptist Gallwitz

Stand: 08.09.2019 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • AstraZeneca
  • Boehringer Ingelheim
  • Lilly
  • Merck Sharp & Dohme (MSD)
  • Novo Nordisk
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Amgen
  • AstraZeneca
  • Bristol Myers Squibb
  • Boehringer Ingelheim
  • Lilly
  • MSD
  • Novo Nordisk
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG)
    Vizepräsident 2013-2015 / Präsident 2015-2017 / Past Präsident 2017-2019
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Universitätsklinikum Tübingen
  • Prof. Dr. med. Dirk Müller-Wieland

    Stand: 29.05.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • MSD
  • AstraZeneca
  • Boehringer Ingelheim
  • Amgen
  • Sanofi
  • Novartis
  • Regeneron
  • NovoNordisk
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • AstraZeneca
  • Amgen
  • Boehringer Ingelheim
  • Novartis
  • Sanofi
  • Regeneron
  • NovoNordisk
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • keine
  • Prof. Dr. med. Ralf Lobmann

    Stand: 09.09.2019 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Biotec
  • Urgo_D
  • Urgo_Fr
  • Lilly
  • Sciaric
  • Sanofi
  • Wörwag
  • Amgen
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Astra
  • Amgen
  • Urgo
  • Böhringer
  • Lilly
  • Sanofi
  • Novartis
  • Novo Nordisk
  • Abbott
  • Mölnlycke
  • Roche
  • Wörwag
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • Bayer
  • Fresenius
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • DDG (Vorstand, Sprecher AG Fuss, Sprecher Regionalgesellschaften)
    Vorstand; Sprecher AG Fuss, Sprecher Regionalgesellschaften
  • Vorstandsmitglied ADBW
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Klinikum Stuttgart
  • Prof. Dr. med. Andreas Neu

    Stand: 06.09.2019 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Novo Nordisk Pharma
  • Lilly Deutschland
  • Roche Diagnostics
  • Abbott
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Novo Nordisk Pharma
  • Lilly Deutschland
  • Roche Diagnostics
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • Lilly Deutschland
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • Lilly Deutschland
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • DDG, AGPD
    Vorstandsmitglied, Schatzmeister, Vorsitzender AG Epidemiologie, Mitglied Kommission Versorgungsforschung und Register, Leitlinienkoordinator AGPD
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Universitätsklinikum Tübingen
  • Dr. med. Hans-Martin Reuter

    Stand: 06.09.2019 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • LillyDeutschland
  • MSD
  • Berlin Chemie
  • NovoNordisk
  • Abbott
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Astra Zeneca
  • Berlin Chemie
  • Lilly
  • Bayer
  • Boehringer
  • Amgen
  • Msd
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • BVND
    stellv. Vorstandsvorsitzender
  • DDG
    Vorstandsmitglied
  • Windiab
    Gesellschafter
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Niedergelassen
  • Prof. Dr. med. Monika Kellerer

    Stand: 06.09.2019 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Abbott
  • AstraZeneca
  • Lilly
  • MSD
  • Boehringer Ingelheim
  • Sanofi
  • NovoNordisk
  • Roche
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • AstraZeneca
  • Boehringer Ingelheim
  • MSD
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • AstraZeneca
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • AstraZeneca
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • DDG
    Präsidentin
  • Bezirksärztekammer
    Weiterbildungsausschuss
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Vinzenz von Paul gGmbH
  • Dr. med. Matthias Kaltheuner

    Stand: 23.01.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Dexcom
  • Roche
  • Berlin Chemie
  • Ascensia
  • Astra-Zeneca
  • Novartis
  • VitalAire
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • Berufsverband der niedergelassenen Diabetologen in Nordrhein BdSN: Vorsitzender
    Vorsitzender
  • Deutsche Diabetes-Gesellschaft: Vorstandsmitglied
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • ich bin freiberuflich selbständig in einer Gemeinschaftspraxis tätig
  • für die winDiab gGmbH arbeite ich als Geschäftsführer
  • Zusätzliche freiwillige Angaben als Freitext
  • ich spende alle meine Honorare von Pharmafirmen an gemeinnützige Institutionen
  • Prof. Dr. med. Joachim Spranger

    Keine Daten verfügbar.

    Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert

    Keine Daten verfügbar.

    Prof. Dr. med. Jens Aberle

    Keine Daten verfügbar.

    Ausschuss Diabetologe DDG

    PD Dr. med. Erhard Siegel

    Stand: 02.06.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Novo Nordisk
  • Lilly Deutschland GmbH
  • Boehringer Ingelheim
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • keine
  • Ausschuss Ernährung

    Prof. Dr. med. Diana Rubin

    Keine Daten verfügbar.

    Dr. Thomas Skurk

    Keine Daten verfügbar.

    Ausschuss Pharmakotherapie des Diabetes

    Prof. Dr. med. Harald Klein

    Stand: 02.03.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Boehringer Ingelheim
  • Novartis
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • MSD Sharp and Dohme
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • Novo
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • sanofi
    Aktien
  • novo
    Aktien
  • GSK
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • NRW.Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie Vorsitzender
  • Vorstzender CCA der EASD
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil/Ruhr Uni Bochum
  • Ausschuss QSW

    Prof. Dr. Dirk Müller-Wieland

    Keine Daten verfügbar.

    Prof. Dr. med. Dirk Müller-Wieland

    Stand: 29.05.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • MSD
  • AstraZeneca
  • Boehringer Ingelheim
  • Amgen
  • Sanofi
  • Novartis
  • Regeneron
  • NovoNordisk
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • AstraZeneca
  • Amgen
  • Boehringer Ingelheim
  • Novartis
  • Sanofi
  • Regeneron
  • NovoNordisk
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • keine
  • Ausschuss Soziales

    Dr. Wolfgang Wagener

    Stand: 07.02.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Akademie für Öffentliches Geundheitswesen, Düsseldorf
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • Deutsche Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), Fachbereich II Praktische Sozialmedizin, Vorsitz AG Strukturen der Fort- und Weiterbildung Sozialmedizin
  • Programmkommission Reha-Kolloquium der Deutschen Rentenversicherung
  • Vorstandsmitglieder Arbeitsgemeinschaft für Krebsbekämpfung Nordrhein-Westfalen
  • Rehabilitationsnetzwerk refonet der DRV Rheinland, Mitglied des Lenkungsausschusses
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Deitsche Rentenversicherung (DRV) Rheinland, Düsseldorf
  • Zusätzliche freiwillige Angaben als Freitext
  • Mitglied weiterer ärztlicher Fachgesellschaften: BDI, DGG, DGP, DVfR, ZAEN
  • Kommission Interessenkonflikt

    Dr. Ralph Ziegler

    Stand: 02.05.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Roche
  • Abbott
  • NovoNordisk
  • AstraZenica
  • Lilly
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Roche
  • Animas
  • NovoNordisk
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • Roche
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • Roche
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • DDG
    Sprecher AGPD, Vorsitzender Komm. Interessenkonflikte, Leitlinienkomm. Kinder
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • selbständig, Praxis
  • Kommission Epidemiologie und Versorgungsforschung

    Prof. Dr. med. Andreas Fritsche

    Stand: 17.09.2019 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • IQWIG
  • Novo Nordisk
  • Lilly
  • Boehringer
  • Sanofi
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Sanofi
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Land Baden-Württemberg
  • Prof. Dr. med. Wolfgang Rathmann

    Keine Daten verfügbar.

    Jury zur Förderung wissenschaftlicher Projekte

    Prof. Dr. Annette Schürmann

    Stand: 24.01.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • DFG und BMBF
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • DFG und BMBF
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Deutsches Institut für Ernährungsforschung
  • Kommission gesundheitspolitische Fragen

    Prof. Dr. med. Dirk Müller-Wieland

    Stand: 29.05.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • MSD
  • AstraZeneca
  • Boehringer Ingelheim
  • Amgen
  • Sanofi
  • Novartis
  • Regeneron
  • NovoNordisk
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • AstraZeneca
  • Amgen
  • Boehringer Ingelheim
  • Novartis
  • Sanofi
  • Regeneron
  • NovoNordisk
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • keine
  • Kommission Kongresse

    Prof. Dr. med. Klaus Badenhoop

    Stand: 27.04.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Merck KGaA
  • Shire International GmbH/Viropharma GmbH
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Merck KGaA
  • Shire International GmbH/Viropharma GmbH
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • Ipsen Pharma GmbH (Reisestipendium/Kongress)
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • Ipsen Pharma GmbH (Reisestipendium/Kongress)
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Universitätsklinikum Frankfurt
  • Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main
  • Kommission Apotheker in die Diabetologie

    Dr. med. Alexander Risse

    Stand: 19.04.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • lilly
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • lilly,
  • novo
  • astraZeneca
  • berlinChemie
  • neubourg skincare
  • sanolfi
  • ZFD
  • abbvie
  • ICW
  • URGO
  • TÜV Rheinland
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • keine
  • Prof. Dr. rer.nat. Martin Schulz

    Stand: 27.09.2019 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Gerichte
  • Ministerim Brandenburg
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Novartis
  • MSD
  • Apothekerkammern
  • DGK-Akademie
  • Fette Compacting
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • Bundesministerium für Gesundheit
  • Apothekerkammern
  • Lesmüller-Stiftung
  • Förderinitiative Pharmazeutische Betreuung
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • Bundesministerium für Gesundheit
  • Apothekerkammern
  • Lesmüller-Stiftung
  • Förderinitiative Pharmazeutische Betreuung
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • stellv. Vorsitz Kommisson Apotheker in der Diabetologie (BAK/DDG)
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • ABDA-Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e. V., Berlin
  • Deutsches Arzneiprüfungsinstitut e. V. (DAPI), Berlin
  • Kommission Labordiagnostik der DDG und DGKL

    Prof. Dr. rer. nat. Lutz Heinemann

    Stand: 09.07.2019 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Berater bei Sanofi
  • Berater bei Roche Diagnostics
  • Berater bei Profil
  • Berater bei Lifecare
  • Berater bei Dexcom
  • Berater bei Unomedical
  • Berater bei Berlin-Chemie
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Publikationen für Roche Diabetes Care
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • Dexcom für HypoDE-Studie
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • Dexcom für HypoDE-Studie
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • Profil Institut für Stoffwechselforschung GmbH, Neuss
  • Profil Institute for Clinical Research, San Diego, US
  • Science Consulting in Diabetes GmbH
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • Science Consulting in Diabetes GmbH
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • 1. Vorstand AGDT
  • Leiter der Kommission für Labordiagnostik der DDG
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Science Consulting in Diabetes GmbH
  • fachübergreifend: Herz, Diabetes und Hormone der DDG, DGE, DGK

    Prof. Dr. med. Nikolaus Marx

    Stand: 12.03.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Universitätsklinikum RWTH Aachen
  • Zusätzliche freiwillige Angaben als Freitext
  • Ich erhalte keine persönlichen Honorare:
    Referent: Amgen, AstraZeneca, Bayer, Boehringer Ingelheim/Lilly, MSD, Novo Nordisk, Pfizer, Sanofi Aventis.
    Berater: AstraZeneca, Bayer, Boehringer Ingelheim, BMS, Genfit, Kowa Research Institute, MSD, Novo Nordisk, Sanofi Aventis.
    Forschungsvorhaben: Boehringer Ingelheim, EU.
  • Prof. Dr. med. Wilhelm Krone

    Stand: 28.01.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Forum für medizinische Fortbildung
  • Internistisches Klinikum München Süd
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • Forum für medizinische Fortbildungen
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Uniklinik Köln
  • Prof. Dr. med. Dirk Müller-Wieland

    Stand: 29.05.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • MSD
  • AstraZeneca
  • Boehringer Ingelheim
  • Amgen
  • Sanofi
  • Novartis
  • Regeneron
  • NovoNordisk
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • AstraZeneca
  • Amgen
  • Boehringer Ingelheim
  • Novartis
  • Sanofi
  • Regeneron
  • NovoNordisk
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • keine
  • Kommission Fettstoffwechsel

    Prof. Dr. med. Klaus Parhofer

    Keine Daten verfügbar.

    Kommission Adipositas und bariatrische Chirurgie

    Prof. Dr. med. Jens Aberle

    Keine Daten verfügbar.

    AG Diabetes und Auge

    PD Dr. K.D. Lemmen

    Stand: 22.05.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Bayer
  • Novartis
  • Allergan
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Bayer
  • Novartis
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • PD Dr. Klaus Dieter Lemmen (eigene Gemeinschaftspraxis seit 2014)
  • AG Diabetes und Technologie

    Prof. Dr. rer. nat. Lutz Heinemann

    Stand: 09.07.2019 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Berater bei Sanofi
  • Berater bei Roche Diagnostics
  • Berater bei Profil
  • Berater bei Lifecare
  • Berater bei Dexcom
  • Berater bei Unomedical
  • Berater bei Berlin-Chemie
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Publikationen für Roche Diabetes Care
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • Dexcom für HypoDE-Studie
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • Dexcom für HypoDE-Studie
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • Profil Institut für Stoffwechselforschung GmbH, Neuss
  • Profil Institute for Clinical Research, San Diego, US
  • Science Consulting in Diabetes GmbH
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • Science Consulting in Diabetes GmbH
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • 1. Vorstand AGDT
  • Leiter der Kommission für Labordiagnostik der DDG
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Science Consulting in Diabetes GmbH
  • AG Geriatrie und Pflege

    PD Dr. med. Anke Bahrmann

    Keine Daten verfügbar.

    AG Diabetes und Herz

    Prof. Dr. med. Stephan Jacob

    Stand: 30.01.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • AstraZeneca
  • BErlin CHemie
  • Boehringer Ingelheim
  • Lilly
  • NovoNordisk
  • Servier
  • Amgen
  • Roche
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • AstraZeneca
  • Boehringer INgelheim
  • Berlin Chemie
  • Lilly
  • NovoNordisk
  • Amgen
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • keine
  • Prof. Dr. med. Andreas Birkenfeld

    Keine Daten verfügbar.

    Prof. Dr. Thomas Forst

    Stand: 30.01.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Lilly
  • Astra Zeneca
  • Pfizer
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Lilly
  • Astra Zeneca
  • Sanofi
  • MSD
  • Boehringer
  • Novo Nordisk
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • Lilly
  • sanofi
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • CRS
  • Profil
  • AG Diabetes und Migranten

    Faize Berger

    Stand: 26.01.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Berlin Chemie AG (2017)
  • Sanofi Deutschland GmbH
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • DDG (Kongresskostenerstattung)
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • 01.04.1998 - 30.06.2019 selbständige Unternehmensberaterin
  • 01.07.2019 - heute fastahead GmbH & Co. KG - ein Unternehmen der BridgingIT Gruppe
  • AG Diabetes und Nervensystem

    Prof. Dr. med. Dan Ziegler

    Stand: 03.05.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Pfizer
  • Astellas
  • Teva
  • Takeda
  • TrigoCare
  • Berlin-Chemie
  • Wörwag
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Astellas
  • Berlin-Chemie
  • Lilly
  • Wörwag
  • Pfizer
  • MedUpdate
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • Wörwag
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • Wörwag
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • Actelion
    Aktien
  • Bayer
    Aktien
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • DDG
    Sprecher, AG Diabetes und Nervensystem
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Deutsches Diabetes-Zentrum
  • AG Diabetes und Niere

    Dr. med. Ludwig Merker

    Stand: 27.01.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • AstraZeneca
  • Boehringer Ingelheim
  • Eli Lilly
  • Kassenärztl. Bundesvereinigung
  • MSD Sharp & Dohme
  • NovoNordisk
  • Bayer
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Boehringer Ingelheim
  • MSD Sharp & Dohme
  • Bayer
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • Diverse
    Aktien im Rahmen von Fonds
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • angest. Arzt bei MVZ DaVita Dormagen GmbH seit 07/2016
  • AG Diabetes und Psychologie

    Prof. Dr. Dipl.-Psych. Bernhard Kulzer

    Stand: 27.01.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Roche Deutschland
  • Sanofi
  • Novo Nordisk
  • Berlin Chemie
  • Becton Dickinson
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Roche
  • Berlin Chemie
  • Novo Nordisk
  • Ascentia
  • Abbott
  • Lilly
  • AstraZenica
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • Berlin Chemie
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • Roche
  • Berlin Chemie
  • Abbott
  • Novo Nordisk
  • AstraZenica
  • Lilly
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • Roche
  • Berlin Chemie
  • Abbott
  • Novo Nordisk
  • AstraZenica
  • Lilly
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • Diabetes und Psychologie e.V.
    1. Vorsitzender
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Diabetes Zentrum Mergentheim
  • Forschungsinstitut der Diabetes Akademie Bad Mergentheim (FIDAM)
  • Prof. Dr. Dipl.-Psych. Karin Lange

    Stand: 27.01.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Abbott
  • Medtronic
  • Roche Diabetes Care
  • Dexcom
  • Sanofi-Aventis
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Abbott
  • Chiesi
  • Allpresan
  • NovoNordisk
  • MSD
  • Astra-Zeneca
  • Lilly
  • Sanofi-Aventis
  • Berlin-Chemie Menarini
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Medizinische Hochschule Hannover
  • AG Diabetes und Schwangerschaft

    Prof. Dr. med. Michael Hummel

    Stand: 29.01.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Lilly
  • Bayer
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Sanofi
  • Novo
  • Lilly
  • Belrin-Chemie
  • Boehringer
  • Astra
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • keine
  • Prof. Dr. med. Ute Schäfer-Graf

    Stand: 07.02.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Novo Nordisk
  • Berlin Chemie
  • Sanofi
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • DGGG
    Sektionsleiterin Diabetes der AG Geburtshilfe und Pränatalmedizin
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • St. Joseph Krankenhaus berlin
  • AG Diabetes, Sport und Bewegung

    Dr. med. Stephan Kress

    Stand: 12.05.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Sanofi
  • Boehringer Ingelheim
  • Lilly
  • Amgen
  • Astra Zeneca
  • MSD
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Sanofi
  • Boehringer Ingelheim
  • Medical tribune
  • Omniamed
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Vinzentius - Krankenhaus Landau
  • AG Diabetischer Fuß

    Prof. Dr. med. Ralf Lobmann

    Stand: 09.09.2019 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Biotec
  • Urgo_D
  • Urgo_Fr
  • Lilly
  • Sciaric
  • Sanofi
  • Wörwag
  • Amgen
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Astra
  • Amgen
  • Urgo
  • Böhringer
  • Lilly
  • Sanofi
  • Novartis
  • Novo Nordisk
  • Abbott
  • Mölnlycke
  • Roche
  • Wörwag
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • Bayer
  • Fresenius
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • DDG (Vorstand, Sprecher AG Fuss, Sprecher Regionalgesellschaften)
    Vorstand; Sprecher AG Fuss, Sprecher Regionalgesellschaften
  • Vorstandsmitglied ADBW
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Klinikum Stuttgart
  • AG Epidemiologie

    Prof. Dr. med. Andreas Neu

    Stand: 06.09.2019 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Novo Nordisk Pharma
  • Lilly Deutschland
  • Roche Diagnostics
  • Abbott
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Novo Nordisk Pharma
  • Lilly Deutschland
  • Roche Diagnostics
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • Lilly Deutschland
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • Lilly Deutschland
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • DDG, AGPD
    Vorstandsmitglied, Schatzmeister, Vorsitzender AG Epidemiologie, Mitglied Kommission Versorgungsforschung und Register, Leitlinienkoordinator AGPD
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Universitätsklinikum Tübingen
  • AG strukturierte Diabetestheapie

    Dr. med. Christof Kloos

    Stand: 24.04.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • Bayer
    Aktien
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • keine
  • Dr. med. Michael Birgel

    Keine Daten verfügbar.

    AG niedergelassener diabetologisch tätiger Ärzte (AND)

    Dr. med. Gerhard Klausmann

    Stand: 19.04.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Lilly
  • MSD
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Lilly
  • Boehringer Ingelheim
  • SanofiAventis
  • BerlinChemie
  • NovoNordisk
  • MSD
  • Abbott
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • BVND
    Vorstand
  • AND
    1. Vorsitzender
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • keine
  • AG Molekularbiologie und Genetik des Diabetes

    Prof. Dr. med. Klaus Badenhoop

    Stand: 27.04.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Merck KGaA
  • Shire International GmbH/Viropharma GmbH
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Merck KGaA
  • Shire International GmbH/Viropharma GmbH
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • Ipsen Pharma GmbH (Reisestipendium/Kongress)
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • Ipsen Pharma GmbH (Reisestipendium/Kongress)
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Universitätsklinikum Frankfurt
  • Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main
  • AG Prävention und Rehabilitation

    Prof. Dr. med. Peter Schwarz

    Keine Daten verfügbar.

    AG Pädiatrische Diabetologie

    Dr. med. Thomas Kapellen

    Keine Daten verfügbar.

    AG Darm und Leber

    Prof. Dr. med. Juris Meier

    Keine Daten verfügbar.

    Prof. Dr. Michael Roden

    Stand: 27.01.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Bristol Myers Squibb
  • Eli Lilly
  • Gilead
  • Novo Nordisk
  • Servier
  • Target Pharmasolutions
  • Terra Firma
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Novo Nordisk
  • Sanofi
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • Boehringer-Ingelheim
  • Sanofi
  • Nutricia/Danone
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • Sanofi
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • Boehringer-Ingelheim
  • Sanofi
  • Nutricia/Danone
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • Chairman EFSD, Board member EASD, Board member FID/CEDA
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Heinrich Heine Unversität & Univ. Klinikum Düsseldorf, DDFG e.V.
  • AG Diabetes und Angiologie

    PD Dr. med. Kilian Rittig

    Stand: 24.01.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Bayer AG
  • Novo Nordisk
  • Novartis
  • Amgen
  • Sanofi
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine außer der hier infrage stehenden
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Rhön AG
  • DRk Schwesternschaft Berlin
  • AG Nachwuchs

    Prof. Dr. Annette Schürmann

    Keine Daten verfügbar.

    Prof. Dr. Jochen Seufert

    Stand: 06.02.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Robert-Koch-Institut
  • Wissenschaftsrat
  • Sozialministerium Baden-Württemberg
  • Landeärztekammer Baden Württemberg
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Deutsche Diabetes-Gesellschaft
  • Sanofi Aventis
  • Astra Zeneca
  • Boehringer Ingelheim
  • Novo Nordisk
  • Abbott
  • Bayer
  • Janssen
  • Lilly
  • Novartis
  • Esanum
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • Novo Nordisk
  • Sanofi Aventis
  • Boehringer Ingelheim
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • Boehringer Ingelheim
  • Sanofi Aventis
  • DFG
  • BMBF
  • EU
  • Brigitte-Bull-Stiftung
  • CRC
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • Deutsche Diabetes-Gesellschaft
  • DFG
  • Brigitte-Bull-Stiftung
  • CRC
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • Boehringer Ingelheim
  • Sanofi Aventis
  • DFG
  • BMBF
  • EU
  • Brigitte-Bull-Stiftung
  • CRC
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • Landesärztekammer Baden Württemberg
  • Deutsche Diabetes-Gesellschaft
  • Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
  • Arbeitsgemeinschaft Diabetologie Baden Württemberg
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Universitätsklinikum Freiburg
  • Prof. Dr. Annette Schürmann

    Stand: 24.01.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • DFG und BMBF
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • DFG und BMBF
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Deutsches Institut für Ernährungsforschung
  • Baden-Württemberg

    Prof. Dr. med. Reinhard Holl

    Stand: 19.04.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • Boehringer-Ingelheim
  • Astra-Zeneca
  • Novo-Nordisk
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • Boehringer-Ingelheim
  • Astra-Zeneca
  • Novo-Nordisk
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • keine
  • Bayern

    Dr. med. Arthur Grünerbel

    Stand: 25.04.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • MSD
  • Lilly
  • NovoNordisk
  • KV Bayern
  • BerlinChemie
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • Fachkommission Diabetes Bayern
    Vorstand
  • Fußnetz Bayern
    Vorstand
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • keine
  • Berlin

    Prof. Dr. med. K.-M. Derwahl

    Keine Daten verfügbar.

    Brandenburg

    Dr. med. Tobias Schade

    Stand: 15.05.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Berlin Chemie
  • Sanofi
  • NovoNordisk
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • Brandenburger Diabetesgesellschaft e.V.
    Vorsitzender
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • keine
  • Hamburg

    Prof. Dr. med. Martin Merkel

    Stand: 02.06.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • MSD
  • Amgen
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • MSD
  • BerlinChemie
  • Amgen
  • Sanofi
  • Genzyme
  • Shire
  • Astra
  • Novo
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • ASIM (Arbeitsgemeinschaft f. angeboreme stoffwechselkrankheiten in der Inneren Medizin)
    Vorsitzender
  • HGD /Hamburger gesellschaft f. Diabetes
    Vorsitzender
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Endokrinologikum Hamburg und Hannover
  • Asklepios Klinik St. Georg
  • Hessen

    Dr. med. Michael Eckhard

    Stand: 25.06.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Astra Zeneca
  • Berlin Chemie
  • Boehringer Ingelheim
  • Lilly Deutschland
  • MSD
  • NovoNordisk
  • Sanofi Aventis
  • Kirchheim-Verlag
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • keine
  • Zusätzliche freiwillige Angaben als Freitext
  • Ad 2: Die gesamten Einkünfte aus diesem Bereich liegen in dem Bereich 2.500-10.000 €/JahrAd 7: Mandate / Funktionen innerhalb der DDG, darüberhinaus keineAd 8: neben der Anstellung am Universitätslinikum Gießen (UKGM, Gießen) auch Angestellter der Gesundheitszentrum Wetterau gGmbH, Bad Nauheim (GZW)
  • Mecklenburg-Vorpommern

    PD Dr. med. Stefan Zimny

    Stand: 20.04.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • MSD
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Sanofi
  • Berlin Chemie
  • MSD
  • Lilly
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • Verein der Diabetologen Mecklenburg-Vorpommern
    Erster Vorsitzender
  • Gesellschaft der Inernisten Mecklenburg-Vorpommern
    Zweiter Vorstizender
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • keine
  • Nordrhein-Westfalen

    Prof. Dr. med. Harald Klein

    Stand: 02.03.2020 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Boehringer Ingelheim
  • Novartis
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • MSD Sharp and Dohme
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • Novo
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • sanofi
    Aktien
  • novo
    Aktien
  • GSK
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • NRW.Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie Vorsitzender
  • Vorstzender CCA der EASD
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil/Ruhr Uni Bochum
  • Niedersachsen/Bremen

    Dr. med. Florian Thienel

    Stand: 23.08.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • DDG
    Vorsitzender Regionalgesellschaft Niedersachsen
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Christliches Krankenhaus Quakenbrück GmbH
  • Rheinland-Pfalz

    Prof. Dr. med. Matthias M. Weber

    Stand: 23.05.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Novo Nordisk
  • Boehringer Ingelheim
  • LilLy
  • Amgen
  • Novartis
  • Ipsen
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Novo Nordisk
  • Lilly
  • Boehringer Ingelheim
  • MSD
  • DDG
  • Kirchheim Verlag
  • Ipsen
  • Novartis
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • Fresenius
  • Ipsen
  • Novartis
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • Fresenius
  • Ipsen
  • Novartis
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • DGE Vorstand
    DDG Regionalgruppenleiter
  • ADE Vorstand
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • Universitätsmedizin Mainz
  • Saarland

    Alexander-Christoph Segner

    Keine Daten verfügbar.

    Sachsen

    Dr. med. Tobias Daniel Wiesner

    Stand: 25.04.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • Astra
  • AMGEN
  • Sanofi
  • Lilly
  • MSD
  • Novo Nordisk
  • Boehringer Ingelheim
  • Berlin Chemie
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • Vorstand der Sächsischen Fachgesellschaft Endokrinologie / Diabetologie - SGSE
    Vorsitzender
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • keine
  • Sachsen-Anhalt

    Dr. med. Dagobert Wiemann

    Keine Daten verfügbar.

    Schleswig-Holstein

    Prof. Dr. med. Morten Schütt

    Stand: 22.04.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • MSD
  • Novo Nordisk
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • MSD
  • Novo Nordisk
  • Berlin Chemie
  • Sanofi
  • Astra Zenica
  • Lilly
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • DDG
    Sprecher Regionalgesellschaft SH
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • bis 12/2015 UKSH Campus Lübeck
  • seit 1/2016 niedergelassen (Diabetesschwerpunktpraxis Lübeck)
  • Thüringen

    Prof. Dr. med. Henri Wallaschofski

    Stand: 16.05.2017 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag einer berufsrelevanten Institution
  • Reisekosten- oder Kongresskostenunterstützung von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Ihre Forschungsvorhaben
  • keine
  • Finanzierung von Mitarbeitern in Ihrem direkten Verantwortungsbereich von Seiten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Fellowships oder Stipendien für Sie persönlich oder für Mitarbeiter Ihres direkten Verantwortungsbereichs von Seiten berufsrelevanter Institutionen
  • keine
  • Spenden oder sonstige Zuwendungen an die Einrichtung, an der die für die DDG ehrenamtlich tätige Person im Hauptamt tätig ist (dazu gehören auch mit der Einrichtung verbundene Institutionen, wie z.B. Tochtergesellschaften, Fördervereine etc.), von denen Ihr direkter Verantwortungsbereich profitiert.
  • keine
  • Eigentümerrechte an Arzneimitteln und Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz)
  • keine
  • Besitz von Geschäftsanteilen und Aktien einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Verwandtschaftliche, eheliche oder lebenspartnerschaftliche Beziehungen zu einem Vertretungsberechtigten einer berufsrelevanten Institution
  • keine
  • Mandatsträger in Beruf- / Fachverbänden
  • keine
  • Arbeitgeber der letzten 3 Jahre
  • keine