DDG Forschungspreis

Elliot-Joslin-Preis

Der Elliot-Joslin-Preis der DDG wird an aktiv forschende Mediziner*innen und Naturwissenschaftler*innen für herausragende, aktuelle und  innovative Arbeiten auf dem Gebiet der Pathophysiologie, Diagnostik, Therapie oder Versorgung inkl. digitaler Tools des Diabetes mellitus einschließlich des Prädiabetes verliehen. Es werden wissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet, die zu einem besseren Verständnis der systemischen Zusammenhänge der einzelnen Organsysteme, besonders mit Blick auf Prognoseverbesserung und Organprotektion, beigetragen haben.

Der Elliot-Joslin-Preis der DDG wird 2022 erstmals von der Diabetes-Allianz Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG und Lilly Deutschland GmbH gestiftet.

  • Gebiet: Folgeerkrankungen des Diabetes mellitus sowie des Prädiabetes mit Fokus auf kardio-renal-metabolischen Aspekten
  • Bewerber: Aktiv forschenden Mediziner*innen und Naturwissenschaftler*innen
  • Stifter: Diabetes-Allianz Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG und Lilly Deutschland GmbH
  • Dotation: 10.000 €

Aktiv forschende Naturwissenschaftler*innen und Mediziner*innen, die Mitglied der Deutschen Diabetes Gesellschaft sind. Bitte beachten Sie, dass Sie sich pro Jahr nur um einen Preis bewerben dürfen.

Hier können Sie Mitglied werden.

Für Studierende bis zum 28. Lebensjahr ist die DDG-Mitgliedschaft kostenfrei.

Bitte verwenden Sie für Ihre Bewerbung ausschließlich das vorgesehene Bewerbungsformular und fügen Sie diesem ein kurzes Anschreiben mit Unterschrift, ein Verzeichnis Ihrer Publikationen (geordnet nach Originalarbeiten, Übersichtsarbeiten, Buchbeiträgen; keine Abstracts) und Ihre wichtigsten wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema (maximal 3 Arbeiten) bei.

Elektronisch per E-Mail an: Preise(at)ddg(dot)info