Zertifizierungsverfahren

Zur Prüfung der Qualitätsstandards der antragstellenden Einrichtungen werden folgende Unterlagen mit Antragstellung eingereicht:

  • Antragsformulare

    Da wir die Antragsformulare inklusive aller Anhänge elektronisch erfassen, sind wir Ihnen dankbar, wenn Sie die Unterlagen nicht heften, klammern oder in jeweils separate Hüllen einlegen. Die am besten handhabbare Variante ist das Einlegen der ungehefteten Unterlagen in eine einfache Sichthülle.

Nach Antragseingang erfolgt die Rechnungsstellung für die Bearbeitungsgebühr in Höhe von 200,- € sowie die formale Prüfung auf Vollständigkeit in der Geschäftsstelle und anschließend die Weiterleitung der Antragsunterlagen an die AG Qualitätsmanagement der AG Diabetischer Fuß. Nach Abschluss des Verfahrens wird ein Zertifikat ausgestellt, das zunächst für ein Jahr gültig ist. Mit Präsentation der Einrichtung auf der folgenden Jahrestagung der AG Diabetischer Fuß wird das Zertifikat auf insgesamt 3 Jahre verlängert.

Gegenwärtig dauert das Zertifizierungsverfahren bei Vollständigkeit und ohne eventuell notwendige Nachfragen/Nachreichungen etwa 3-4 Monate.

Es gelten keine Fristen zur Antragstellung. Die Antragstellung erfolgt mit allen Unterlagen an die Geschäftsstelle der DDG.

Bitte beachten Sie auch die Neuerungen in den Richtlinien seit 1.5.2015

Rezertifizierung

Sofern Sie eine Rezertifizierung anstreben, sollten Sie spätestens 4 Monate vor Ablauf des Zertifikats den neuen Antrag stellen, um Lücken in der Zertifizierung zu vermeiden.

Der Rezertifizierungsantrag enthält die gleichen Unterlagen wie ein Neuantrag mit Ausnahme der Kooperationsvereinbarungen. Sofern diese weiter bestehen, reicht hier die Aktualisierung der Unterschrift. Neue Kooperationen sind komplett einzureichen.

Die Verfahrensbeschreibung der AG Fuß können Sie hier herunterladen.

 

Ansprechpartnerin in der Geschäftsstelle ist:

Susa Schmidt-Kubeneck
Tel.: 030 / 3 11 69 37 18
E-Mail: schmidt-kubeneck(at)ddg.info