Richtlinien

Die Richtlinien zur Zertifizierung als Fußbehandlungseinrichtung DDG wurden 2003 von der AG Qualitätsmanagement der AG Fuß entwickelt und seitdem kontinuierlich verbessert. 

Die "Arbeitsgruppe Qualitätsmanagement" (Sprecher Joachim Kersken, Ahaus) organisiert und aktualisiert jeweils als Organ der AG Fuß das Zertifizierungsverfahren zur Anerkennung als ambulante oder stationäre Fußbehandlungseinrichtung DDG.

Mit Beschluss vom 22.02.2014 wurde die Verfahrensbeschreibung zum Antragsverfahren der Zertifizierung als Fußbehandlungseinrichtung DDG überarbeitet. Sie tritt am 01.01.2015 in Kraft.

Bitte beachten Sie folgende Neuerungen:

Ab 01.01.2015 gelten für die Zertifizierung als Fußbehandlungseinrichtung DDG folgende zusätzliche Richtlinien

  • Die Einrichtung wird von einem ärztlichen Leiter geführt.
  • Der ärztliche Antragsteller ist Mitglied  in der AG Fuß der DDG.
  • Erfolgt die Rezertifizierung nicht zeitgerecht, wird die Einrichtung 3 Monate nach Ablauf des Zertifikats aus der Liste der zertifizierten Fußbehandlungseinrichtungen auf der Seite der AG Fuß entfernt.

Hier finden Sie den Link zur gültigen Verfahrensbeschreibung.

Sofern sie als Antragsteller zur Zertifizierung noch kein Mitglied der AG Fuß sind, bitten wir Sie, diese zu beantragen. Den Mitgliedsantrag der AG Fuß finden Sie hier.

 

Ansprechpartnerin in der Geschäftsstelle ist:

Susa Schmidt-Kubeneck
Tel.: 030 / 3 11 69 37 18
E-Mail: schmidt-kubeneck(at)ddg.info