Weiterbildungsinformationen

Dauer der Weiterbildung

Die Weiterbildung umfasst 150 Unterrichtseinheiten Theorie und 40 Stunden Hospitation in einem Diabetesspezifischen Arbeitsbereich (d.h. Einrichtung -stationär, rehabilitativ oder ambulant-, in der ein Diabetologe -qualifiziert durch die DDG oder eine Landesärztekammer-,eine Diabetesberaterin DDG oder eine Diabetesassistentin DDG oder ggf. Bachelor- oder Masterabsolventen mit von Diabetes Betroffenen arbeiten).

Sie beinhaltet die Schulung und Betreuung von Patienten mit Typ 2 Diabetes. Die Weiterbildung wird regional organisiert und durchgeführt. Die Weiterbildungs-organisation obliegt der jeweiligen Weiterbildungsstätte und kann sich in der Aufteilung der Blöcke unterscheiden.

Weiterbildungskosten

Die Kursgebühr beträgt je nach Weiterbildungsstätte zwischen 1.400,- und 1.500,- € zzgl. Material- und Reisekosten.

Unterkunft

Unterkunft und Verpflegung werden vor Ort vermittelt. Die Kosten hierfür sowie die Kursgebühren tragen die Teilnehmer. Auf die Bedingungen der Weiterbildungsstätten bezüglich der Kosten für Unterkunft und verbindliche Teilnahme an der Verpflegung hat die DDG keinen Einfluss. 

Abschluss

Die Weiterbildung endet mit einer Prüfung. Über die bestandene Prüfung erteilen die Weiterbildungseinrichtungen und die DDG ein Zeugnis und eine Erlaubnisurkunde mit der Befugnis, die Weiterbildungsbezeichnung "Diabetesassistentin DDG" zu führen.

Nach bestandener Prüfung kann die Diabetesassistentin DDG auf Antrag Assoziiertes Mitglied der DDG werden.

Ansprechpartnerin in der Geschäftsstelle ist:

Anja Fornoff

Tel.: 030 / 3 11 69 37 18
E-Mail: fornoff(at)ddg.info

Falls Sie Fragen haben, sind wir gerne für Sie da. Wir möchten Sie aber bitten, zuerst in unsere FAQs zu schauen, bevor Sie uns kontaktieren. Viele Fragen lassen sich dort bereits klären.

Zu den FAQs Diabetesassistentin DDG