Aktuelle Stellungnahmen

11.2.16

Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft Diabetes und Technologie (AGDT) der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) zu der Fragestellung: Notwendigkeit der Desinfektion der Haut vor der Kapillar-Blutgewinnung für die Glukosemessung im Krankenhaus

mit einem Kommentar der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) und einer Reply dazu

2.2.16

Stellungnahme der AGDT zum Ersatz von Blutglukosemessungen durch Messungen mit Systemen zum kontinuierlichen Glukosemonitoring (CGM) oder Flash-Glukosemonitoring (FGM)

Die Verfügbarkeit von Systemen zum kontinuierlichen Glukosemonitoring (CGM) und zum Flash-Glukosemonitoring (FGM) liefert Menschen mit Diabetes wesentlich umfassendere Informationen über ihren interstitiellen Glukoseverlauf über...

25.1.16

Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft Diabetischer Fuß der Deutschen Diabetes Gesellschaft zum Vorbericht des IQWiG zur Hyperbaren Sauerstofftherapie bei diabetischem Fußsyndrom N15-02

1.Bewertung und Interpretation der im Vorbericht eingeschlossenen Studien: zu Punkt 5.2.5.1 Ergebnisse zum Wundverschluss

5.1.16

Gemeinsame Stellungnahme DGK, DGIM, DDG und DGFF zur Nutzenbewertung Evolocumab

Ziel der medikamentösen Lipid-senkenden Therapie ist die Prophylaxe kardiovaskulärer Ereignisse, insbesondere des Herzinfarktes und des fatalen Ereignisses aufgrund kardiovaskulärer Erkrankungen. Die Dyslipidämie stellt einen der...

12.11.15

Stellungnahme der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) zu stationärer und teilstationärer Diabetesbehandlung in Schleswig-Holstein

Die Behandlung von Patienten mit Diabetes mellitus wird in Schleswig-Holstein seit Jahren durch verschiedene Versorgungsebenen sichergestellt und ist in den DMP Verträgen vertraglich verankert worden.

21.10.15

Stellungnahme der Deutschen Diabetes Gesellschaft zur zukünftigen Regelung einer Qualifikation zur fachgebundenen genetischen Beratung nach dem Gendiagnostikgesetz (GenDG)

Brief an Gendiagnostik-Kommission des Robert-Koch-Instituts Berlin

16.10.15

Stellungnahme des Ausschusses Pharmakotherapie des Diabetes der Deutschen Diabetesgesellschaft: Senkung der kardiovaskulären Mortalität durch Empagliflozin in Hochrisiko-Patienten mit Typ-2-Diabetes: Die EMPA-REG-OUTCOME-Studie

Die EMPA-REG OUTCOME-Studie untersuchte den Effekt des SGLT2-Inhibitors Empagliflozin (10 oder 25 mg/Tag) im Vergleich mit einer Standard-Therapie auf das Risiko von kardiovaskulären Ereignissen und Mortalität [1].

24.9.15

Updated Requirements for Measurement Quality and Quality Assurance of Point-Of-Care Testing (POCT) – Blood Glucose Measurement Systems with Unit-Use Reagents Suitable for the Initial Diagnosis of Diabetes Manifested in Pregnancy

Consensus Recommendation by the German United Society for Clinical Chemistry and Laboratory Medicine (DGKL) and the German Diabetes Association 2015

24.9.15

Aktualisierte Anforderungen an die Messqualität und Qualitätssicherung (QS) von Point-of-Care-Testing(POCT)-Blutglukose-Messsystemen mit Unit-use-Reagenzien, die für die Erstdiagnostik eines manifesten Diabetes in der Schwangerschaft

Konsensus-Empfehlung der Deutschen Vereinten Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) mit der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) 2015

11.9.15

Stellungnahme der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) zum Abbruch der „ENDO Trial“ Studie (FDA Studie Endobarrier bei Patienten mit Typ 2 Diabetes mellitus)

Die Firma GI Dynamics (GID) hat am 30. Juli 2015 bekannt gegeben, die in den USA durchgeführte klinischen Studie („Endo Trial“) mit sofortiger Wirkung abzubrechen.

Treffer 1 bis 10 von 72