Materialien für die Presse

Im Folgenden finden Sie Informationen zu Presseveranstaltungen sowie Bilder, die zum Download bereit stehen. Sofern nicht anders angegeben, bei Veröffentlichung bitte "DDG" als Quelle nennen.

Zusätzliche Fotos finden Sie auch in unserer Mediathek. Fotos, die Sie dort finden, können Sie auch bei uns unter info(a)ddg.info in hochauflösender Qualität bestellen.

Pressekonferenzen anlässlich der 10. Diabetes Herbsttagung in Nürnberg

Vorab-Pressekonferenz

  • Termin: Donnerstag, 3. November 2016, 12.00 bis 13.00 Uhr
  • Ort:Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum IV
  • Anschrift: Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin
  • Pressemappe

 
Kongress-Pressekonferenz

  • Termin: Freitag, 11. November 2016, 12.15 bis 13.15 Uhr
  • Ort:CongressCenter Nürnberg, Raum Madrid
  • Pressemappe

______________________________________________________________ 

Pressekonferenz der Deutschen Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) zum Thema Schulverpflegung

  • Termin: Freitag, 09.09.2016, 11:00 bis 12:00 Uhr
  • Ort:Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 4
  • Anschrift: Schiffbauerdamm 40/Ecke Reinhardstraße 55, 10117 Berlin
  • Pressemappe
  • Pressemitteilung

Gemeinsame Pressekonferenz der DGIM und der DDG

 

Gemeinsame Pressekonferenz:

Ökonomisierung der Medizin: Wenn Gesundheit zum Wirtschaftsgut wird

  • Termin: Donnerstag, 14. Juli 2016, 12.00 bis 13.00 Uhr
  • Ort: Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 5
  • Anschrift: Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin
  • Positionspapier
  • Pressemappe

___________________________________ 

Gemeinsame Pressekonferenz der DGIM und der DDG

 

Gemeinsame Pressekonferenz:

Ökonomisierung der Medizin: Wenn Gesundheit zum Wirtschaftsgut wird

  • Termin: Donnerstag, 14. Juli 2016, 12.00 bis 13.00 Uhr
  • Ort: Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 5
  • Anschrift: Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin
  • Positionspapier
  • Pressemappe

___________________________________ 

Pressekonferenzen anlässlich des 51. Diabetes Kongresses 2016 in Berlin

 

Vorab-Pressekonferenz

  • Termin: Mittwoch, 27. April 2016, 11.00 bis 12.00 Uhr
  • Ort: Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz Raum 4
  • Anschrift: Schiffbauerdamm 40/Ecke Albrechtstraße 9, 10117 Berlin
  • Pressemappe


    Kongress-Pressekonferenz

    • Termin: Donnerstag, 5. April 2016, 11.00 bis 12.00 Uhr
    • Ort: CityCube, Ebene 3, Saal M4
    • Anschrift: Haupteingang Messedamm, Messedamm 26, 14055 Berlin
    • Pressemappe


    Kongress-Pressekonferenz

    • Termin: Freitag, 6. April 2016, 11.30 bis 12.30 Uhr
    • Ort: CityCube, Ebene 3, Saal M4
    • Anschrift: Haupteingang Messedamm, Messedamm 26, 14055 Berlin
    • Pressemappe

    _____________________________________________ 

    Pressekonferenzen

     

    Jahres-Pressekonferenz

    „Der Kampf gegen die Volkskrankheit Diabetes – was ist jetzt zu tun?“

    • Termin: Dienstag, 16. Februar 2016, 11.00 bis 12.00 Uhr
    • Ort: Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 5
    • Anschrift: Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin
    • Programm
    • Pressemappe

    ___________________________________ 

    foodwatch-Studie zu Kinderlebensmitteln: Gemeinsame Pressekonferenz mit der Deutschen Diabetes Gesellschaft, diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe, der Deutschen Adipositas Gesellschaft und foodwatch

     

    Pressekonferenz

    • Termin: Montag, 24. August 2015, 11.00 bis 12.00 Uhr
    • Ort:Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 4
    • Anschrift: Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin
    • Presseeinladung
    • Pressemappe
    • Pressefotos

    ______________________________________________________________ 

    Pressekonferenzen anlässlich des 50. Diabetes Kongresses der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)

     

    Vorab-Pressekonferenz

    • Termin: Donnerstag, 7. Mai 2015, 11.00 bis 12.00 Uhr
    • Ort:Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 4
    • Anschrift: Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin
    • Programm
    • Pressemappe

     

    Kongress-Pressekonferenz

    • Termin: Donnerstag, 14. Mai 2015, 11.45 bis 12.45 Uhr
    • Ort: CityCube, Ebene 3, Raum M1
    • Anschrift: Haupteingang Messedamm, Messedamm 26, 14055 Berlin
    • Programm
    • Pressemappe

     

    Kongress-Pressekonferenz

    • Termin: Freitag, 15. Mai 2015, 13.45 bis 14.45 Uhr
    • Ort: CityCube, Ebene 3, Raum M1
    • Anschrift: Haupteingang Messedamm, Messedamm 26, 14055 Berlin
    • Programm
    • Pressemappe

    ______________________________________________________________ 

    Pressekonferenzen anlässlich der 8. Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und der 30. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG)

     

    Vorab-Pressekonferenz

    • Termin: Montag, 17. November 2014, 12.00 bis 13.00 Uhr
    • Ort:Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz
    • Anschrift: Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin
    • Pressemappe

     

    Kongress-Pressekonferenz

    • Termin: Freitag, 21. November 2014, 12.00 bis 13.00 Uhr
    • Ort:Raum 10, Congress Center Leipzig (CCL)
    • Anschrift: Messe-Allee 1, 04356 Leipzig
    • Pressemappe

    ______________________________________________________________ 

     

    Pressekonferenz: Die Deutsche Allianz gegen Nichtübertragbare Krankheiten stellt ihr aktuelles Strategiepapier anlässlich der Pläne zum Präventionsgesetz vor

     

    "Killer Nr. 1 in Europa: Nichtübertragbare Krankheiten können verhindert werden“

     

    Über die Hälfte der Erwachsenen und 15 Prozent der Drei- bis Siebzehnjährigen in Deutschland sind zu dick. Für sie alle steigt das Risiko für nichtübertragbare Erkrankungen wie Diabetes, Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen und chronische Atemwegserkrankungen, die für 86 Prozent der vorzeitigen Todesfälle und 77 Prozent der Krankheitslast weltweit verantwortlich sind. 

    Die Erkrankungen wären mit geeigneten Maßnahmen der Prävention häufig vermeidbar - zumindest hinauszuzögern oder in ihrem Verlauf positiv zu beeinflussen. Das betont die Deutsche Allianz gegen Nichtübertragbare Krankheiten (NCD Allianz) in einem aktuellen Strategiepapier zur Primärprävention, das sie am 12. November 2014 in Berlin in einer Pressekonferenz vorstellen wird.

    Unterstützt von zwei prominenten Gästern - Dr. Eckart von Hirschhausen (Arzt, Moderator, Comidian und Autor) und Matthias Steiner (Olympiasieger im Gewichtheben, Typ-1-Diabetiker, Redner, Autor) - fordert die Deutsche Allianz gegen Nichtübertragbare Krankheiten (NCD Allianz), dass auch in Deutschland endlich mit effektiver Prävention begonnen wird, um den Tsunamie der chronischen Krankheiten zu stoppen. 

    ______________________________________________________________ 

     

    Pressekonferenz anlässlich des Gipfeltreffens der Vereinten Nationen zu nichtübertragbaren Krankheiten

     

    "Globaler Kampf gegen Diabetes mellitus – wo ist jetzt die Bundesregierung gefordert?“

     

    • Termin: Dienstag, 15. Juli 2014, 11.00 bis 12.00 Uhr
    • Ort: Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 4
    • Anschrift: Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin
    • Pressemappe

    Kommt jetzt die Zucker-Fett-Steuer auf ungesunde Lebensmittel?

    Für den 10./11. Juli 2014 laden die Vereinten Nationen zur UN-Fortschrittskonferenz nach New York ein. Vertreter sämtlicher Länder werden dort zusammenkommen, um über Fortschritte beim Kampf gegen nichtübertragbare Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Diabetes zu beraten und konkrete Maßnahmen zu verabreden, um die erhöhte Sterblichkeit durch diese chronischen Leiden zu verringern. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft und diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe nehmen als Mitglieder der „Deutschen Allianz gegen Nichtübertragbare Krankheiten“ am Fortschrittsgipfel teil und berichten unmittelbar im Anschluss daran, am 15. Juli 2014, exklusiv auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Berlin, über die Ergebnisse des Gipfels und welcher Handlungsbedarf für Deutschland besteht.

     ______________________________________________________________ 

     

    Pressemeldung: Deutsche Diabetes Gesellschaft fordert, Kaloriensteuer in den Koalitionsvertrag aufzunehmen

    Stark kalorienhaltiges Fast Food gibt es überall. Eine Steuer auf Lebensmittel, die zu viel Zucker und Fett enthalten, würde helfen, Volkskrankheiten wie Diabetes mellitus zu verhindern. (Bildquelle: Thieme Verlagsgruppe)

     

    _______________________________________________________________

     

    Erstes Krankenhaus in Deutschland für die Behandlung bei Nebendiagnose Diabetes zertifiziert - Übergabe DDG-Zertifikat 

    • Termin: Dienstag, 15. Oktober 2013 um 11.00 Uhr
    • Ort: Jüdisches Krankenhaus Berlin
    • Anschrift: Heinz-Galinski-Straße 1, 13347 Berlin
    • DDG-Pressemeldung vom 11.10.2013 
    Dr. Peggy Meyer, Ärztliche Leiterin des Zentrums Diabetologie im Jüdischen Krankenhaus Berlin, nimmt die Zertifikatsurkunde von DDG-Geschäftsführer Dr. Dietrich Garlichs in Empfang.

     

    _______________________________________________________________

     

    „Diabetes und Psychosoziales – neue Leitlinie offenbart, was sich ändern muss“

    • Termin: Dienstag, 18. Juni 2013, 11.00 bis 12.30 Uhr
    • Ort: Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 4
    • Anschrift: Schiffbauerdamm 40/Ecke Reinhardstraße 55, 10117 Berlin
    • Programm
    • Pressemappe

    Menschen mit Diabetes mellitus haben ein doppelt so hohes Risiko, eine Depression zu erleiden wie körperlich Gesunde. Die psychische Begleiterkrankung ist fatal: Denn sie erschwert es den Menschen, ihren Diabetes aktiv und erfolgreich zu behandeln. Hinzu kommt: Die Depression wird lediglich bei der Hälfte der betroffenen Diabetiker erkannt. Auch die Kombination der Diabeteserkrankung mit Demenz oder Essstörungen sind für den Patienten gefährlich und reduzieren die Lebensqualität dramatisch. Um die Situation und die Behandlung der Betroffenen zu verbessern, hat die DDG jetzt mit anderen Fachverbänden die neue Leitlinie „Diabetes und Psychosoziales“ erarbeitet.  Gemeinsam stellen sie den Behandlungsleitfaden jetzt vor

    Im Rahmen einer Pressekonferenz in Berlin geben die Experten eine aktuelle Übersicht über Fakten und Zahlen von psychosozialen Begleiterkrankungen des Diabetes. Außerdem zeigen sie auf, was sich in der Versorgung dringend ändern muss. Denn es existieren zwar wirksame Therapien, aber die psychosozialen Aspekte der Erkrankung bleiben häufig unbeachtet und unbehandelt. Die Folgen sind eine erhöhte Sterblichkeit und ein schlechter Gesundheitszustand der Betroffenen.

    Als Medienvertreter laden wir Sie herzlich zur Pressekonferenz am Dienstag, dem
    18. Juni 2013
    von 11.00 bis 12.30 Uhr in Berlin ein. Anbei finden Sie eine Übersicht der Themen und Referenten. Um Ihre Teilnahme zu bestätigen, akkreditieren Sie sich bitte mit dem beigefügten Formular oder per E-Mail. Bei Rückfragen und Interviewanfragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung mit Ihnen in Berlin.

     

    ______________________________________________________________ 

     

    Kongress-Pressekonferenz im Rahmen des Diabetes Kongress 2013,
    48. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)

    • Termin: Freitag, 10. Mai 2013, 12.30 bis 13.30 Uhr
    • Ort: Saal 10 (Ebene +2), Congress Center Leipzig (CCL)
    • Anschrift: Messe-Allee 1 (Eingang Glashalle), 04356 Leipzig

    Vorläufige Themen und Referenten:

    „Forschung von heute für die Praxis von morgen“ in Leipzig:
    Resümee des Diabetes Kongresses 2013

    Professor Dr. med. Harald H. Klein
    Kongresspräsident Diabetes Kongress 2013, Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie sowie Gastroenterologie und Hepatologie, Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil, Bochum

    Neue Leitlinie zur Behandlung des Diabetes Typ 2
    Professor Dr. med. Stephan Matthaei

    Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG), Chefarzt des Diabetes-Zentrums am Christlichen Krankenhaus Quakenbrück

    Schilddrüsenprobleme bei Diabetes Typ 1 frühzeitig erkennen und behandeln
    PD Dr. med. Wilgard Hunger-Battefeld
    Klinik für Innere Medizin III, Endokrinologie/Stoffwechselerkrankungen, Universitätsklinikum Jena, Friedrich-Schiller Universität Jena

    Jung und adipös: Kann man Adipositas im Kindesalter behandeln?
    Professor Dr. med. Wieland Kiess
    Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin der Universität Leipzig

    Diabetes geschlechtsspezifisch behandeln: Was ist bei Frauen anders?Universitäts-Professorin Dr. med. Alexandra Kautzky-Willer
    Universitätsklinik für Innere Medizin III, Medizinische Universität Wien

     

     ______________________________________________________________

     

    Vorab-Pressekonferenz anlässlich des Diabetes Kongress 2013,
    48. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)

    • Termin: Donnerstag, 2. Mai 2013, 11.00 bis 12.00 Uhr
    • Ort: Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum IV
    • Anschrift: Schiffbauerdamm 40/Ecke Reinhardstraße 55, 10117 Berlin

    Vorläufige Themen und Referenten:

    „Forschung von heute für die Praxis von morgen“ in Leipzig:
    Highlights des Diabetes Kongresses 2013

    Professor Dr. med. Harald H. Klein
    Kongresspräsident Diabetes Kongress 2013, Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie sowie Gastroenterologie und Hepatologie, Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil, Bochum

    Können wir Diabetes in Zukunft heilen?
    Professor Dr. med. Stefan R. Bornstein
    Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik III, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der TU Dresden

    Welche Auswirkungen hat das Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes (AMNOG): Folgen für Patientenversorgung und medizinischen Fortschritt
    Professor Dr. med. Dr. rer. nat. Hans-Georg Joost
    Wissenschaftlicher Vorstand am Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE)

    Diäten bei Diabetes und Adipositas:
    Wie lässt sich das Gewicht langfristig wirkungsvoll regulieren?

    Professor Dr. med. Andreas Pfeiffer

    Direktor Endokrinologie CBF Charité–Universitätsmedizin Berlin

     

    ______________________________________________________________