Medienpreis der DDG 2016

Jedes Jahr steigt in Deutschland die Zahl der Menschen mit Diabetes um 300.000. Das entspricht der Einwohnerzahl von beispielsweise Karlsruhe, Mannheim oder Münster. Die Gesamtzahl der Erkrankten wird auf sechs Millionen geschätzt. Sechs Millionen Menschen, für deren optimale Behandlung sich die Diabetesbehandlungsteams aus Ärztinnen/Ärzten, Diabetesberaterinnen, Diabetesassistentinnen, Podologen und Pflegekräften tagtäglich einsetzten. Nur im Team und durch eine konsequente Fort- und Weiterbildung kann die hohe Qualität der Betreuung gewährleistet bleiben. Aber auch medizinische Forschung und epidemiologische Untersuchungen sind unerlässlich für eine moderne, den rasanten Anstieg der Erkrankung ernst nehmende Diabetesversorgung.

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft schreibt 2016 zum dritten Mal Medienpreise aus. Es werden drei Preise in drei Kategorien jeweils dotiert mit 2.000 Euro vergeben. Bewerben konnten sich Journalistinnen und Journalisten, denen es in ihren Beiträgen gelungen ist, das Wissen über Prävention Diagnostik und Behandlung der Krankheitsbilder Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2 in der Bevölkerung verständlich aufzubereiten und so über die chronische Erkrankung aufzuklären.

Die Preise werden in folgenden Kategorien vergeben:

  • Kategorie: Text (Artikel der Tages- und Wochenpresse, aus Zeitschriften sowie im Internet veröffentlichte Textbeiträge)
  • Kategorie: Hörfunk
  • Kategorie: Fernsehen

 

BEWERBUNGSSCHLUSS ABGELAUFEN. DIE JURY SICHTET AKTUELL DIE BEITRÄGE. DIE PREISTRÄGER WERDEN BENACHRICHTIGT. DIE PREISVERLEIHUNG FINDET AUF DER DDG HERBSTTAGUNG AM 11. NOVEMBER IN NÜRNBERG STATT.

Übersicht

Zielgruppe: Journalistinnen und Journalisten
Fachgebiet: Gesundheit und Medizin
Medium: Print-, Hörfunk-, Fernseh-, Online-Publikumsmedien, in denen die Beiträge im oben genannten Zeitraum veröffentlicht wurden
Dotierung:     Insgesamt 6000 Euro
Einsendeschluss:31.07.2016
Kontakt:

Dagmar Arnold
Pressestelle DDG
Pf 30 11 20
70451 Stuttgart
Tel.: 0711 8931-380
Fax: 0711 8931-167
E-Mail: arnold@medizinkommunikation.org

Medienpreis 2015

Finden Sie hier die Preisträger des Medienpreises 2015

Medienpreis 2014

Finden Sie hier die Preisträger des Medienpreises 2014