Diabetes Versorgungs-Evaluation (DIVE)

Nationale Initiative zur Qualitätssicherung in der
diabetologischen Versorgung


Liebe Kollegin, lieber Kollege,

die Verbesserung der Prognose des Patienten ist gemeinsames Ziel unserer Bemühungen in der Diabetes- Behandlung. Dabei sind eine leitliniengerechte, aber auf den einzelnen Patienten zugeschnittene Therapie, die Optimierung der Behandlungspfade und tragfähige Konzepte zur Lebensstiländerung von zentraler Bedeutung. Die Weiterentwicklung und Optimierung dieser Behandlungsqualität streben wir seit vielen Jahren an. Über die Umsetzung von Behandlungsqualität im Praxisalltag ist aber wenig bekannt. Es ist uns in diesem Kontext bisher nicht gelungen, Praxisdaten auf breiter Ebene zu erheben, um daraus Ansätze zur Verbesserung der Versorgungsqualität abzuleiten.

Mit der unter der Beteiligung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft entwickelten DPV2-Plattform steht nun seit einiger Zeit ein System zur umfassenden, zeiteffektiven und strukturierten Dokumentation zur Verfügung, wie sie auch von Fachgesellschaften, Leitlinien, ärztlichen Verwaltungen und Kostenträgern gefordert wird. Diese Software ermöglicht Berichte für Diagnostik, Therapie und Verlaufskontrollen, sowie grafische und tabellarische, statistische oder wissenschaftliche Auswertungen.

Mit Unterstützung von Sanofi-Aventis hat diabetesDE daraus eine nationale Qualitätsinitiative entwickelt, die in der Etablierung eines Nationalen Diabetes Registers münden soll. Nutzen Sie die Möglichkeiten dieses Projektes zur Erfassung, Verdeutlichung und Optimierung Ihrer hohen Behandlungsqualität und zur Klärung prognostischer Fragestellungen von allgemeinem Interesse.

Prof. Dr. Thomas Danne
Past Präsident DDG
Vorstandsvorsitzender diabetesDE

Weitere Informationen finden Sie auf www.dive-register.de