Forschungspreise der DDG

Mit den Forschungspreisen der Deutschen Diabetes Gesellschaft werden wissenschaftliche Arbeiten in der Diabetologie gewürdigt. Über die Vergabe der Preise entscheidet die vom Vorstand der Deutschen Diabetes Gesellschaft eingesetzte "Jury zur Förderung wissenschaftlicher Projekte".

Förderpreis der DDG

  • Gebiet: Diabetologie
  • Bewerber: Deutschsprachige Doktoranden, bis spätestens 2 Jahre nach der Promotion
  • Stifter: Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
  • Dotation: 10.000 € (davon 9.000 € für Forschungsaufenthalt)

weiter

Ferdinand-Bertram-Preis

  • Gebiet: Diabetologie
  • Bewerber: Deutschsprachige Wissenschaftler, die am Tage der Bewerbungsfrist das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben
  • Stifter: Roche Diagnostics GmbH
  • Dotation: 20.000 €

weiter

Ernst-Friedrich-Pfeiffer-Preis

  • Gebiet: Diabetes mellitus Typ-1
  • Bewerber: Deutschsprachige Wissenschaftler, die am Tage der Bewerbungsfrist das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben
  • Stifter: Lilly Deutschland GmbH, Bad Homburg
  • Dotation: 10.000 €

weiter

Werner-Creutzfeldt-Preis

  • Gebiet: Pathophysiologie und Therapie des Diabetes mellitus, insb. gastrointestinale Hormone
  • Bewerber: Deutschsprachige forschende Mediziner und Naturwissenschaftler
  • Stifter: Lilly Deutschland GmbH, Bad Homburg
  • Dotation: 10.000 €

weiter

Silvia-King-Preis

  • Gebiet: Klinische Diabetologie
  • Bewerber: Deutschsprachige Wissenschaftler, die am Tage der Bewerbungsfrist das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben
  • Stifter: Familie King
  • Dotation: 2.600 €

weiter

Meyer-Schwickenrath-Preis

Zur Zeit keine Bewerbung möglich. Bei Rückfragen bitte an die Geschäftsstelle der DDG wenden.